SUP Rennen Legend of OX abgesagt

Es hätte den 2. Tour Stopp der SUP ALPS Trophy werden sollen, doch leider musste das beliebte Rennen in St. Gilgen abgesagt werden. Schon vor 3 Tagen veröffentlichte das Team vom Legend of OX diese Meldung: (25.4.2023)

Aufgrund von inakzeptablen Ereignissen ist es mir nicht mehr möglich Engagement, Zeit und Einsatz, als Organisationsleiter für das LOX 2023, aufzubringen. Der Grundgedanke, welcher mich antreibt, und woraus auch unser Verein für Sport und Gesellschaft entstanden ist, für St.Gilgen, sportlich wie gesellschaftlich einen Beitrag zu leisten und zu zeigen das viel gutes in unserem Ort steckt, ist für mich in diesem Zusammenhang vorerst nicht mehr erreichbar. Dabei sei erwähnt, dass es sich um Ereignisse von außerhalb des Organisationsteams und auch nicht um Ereignisse von Seiten der SUP Community handelt. Daher gilt an dieser Stelle ein Dank meinem gesamten Team, den HelferInnen, den privaten Partner und auch der SUP Community, mit welcher wir gemeinsam gewachsen sind.

Auch wenn für das heurige Jahr die gesamte Organisation bereits in den Startlöchern stand und überwiegend abgeschlossen war, steht damit die Austragung für dieses Jahr auf wackligen Beinen. Ohne neuen Head of Organization/Organisationsleiter ist das LOX 2023 nicht durchführbar. Wird dieser bis Freitag nicht gefunden, müssen wir als VSG, schweren Herzens, das LOX 2023 absagen.

Am 28.4. kam dann die definitive Entscheidung das Legend of OX für 2023 abgesagt. Leider lässt das Komitee offen was die genauen Gründe sind. Die Worte “Aufgrund von inakzeptablen Ereignissen...” lassen aber Raum offen für Spekulationen und Gerüchte. Wir wollen hier aber nicht in der Gerüchteküche kochen und hoffen einfach, dass es allen gut geht.

Legend of Ox 2023 – ABGESAGT / CANCELLED

Anfang dieser Woche ist unser Head of Organization Rupert Hödlmoser bis auf weiteres zurück getreten. Daher haben wir uns innerhalb des Organisationskomitees besprochen und überlegt, ob jemand anders von unserem Team die Organisationsleitung übernimmt.

Als Organisationskomitee steht man in guten wie in schlechten Zeiten zueinander. Von daher stehen wir alle hinter unserem Head of Organization Rupert Hödlmoser. Aus diesem Grund wird niemand von uns die Organisationsleitung interimsmäßig übernehmen.“, so das offizielle Statement unseres Organisationskomitees.

Können wir die Philosophie des VSG St.Gilgens nicht authentisch umsetzen, können wir auch keine Veranstaltungen dieser Art in St.Gilgen durchführen. Wertschätzung, ehrlicher Umgang miteinander, Professionalität, visionäres Denken, Freundschaft, alle diese Dinge sehen wir gefährdet. In einem Jahr werden wir entscheiden, wie und ob wir wieder zurück kommen können. Auch wenn es bereits im letzten Posting erwähnt wurde, wollen wir uns an dieser Stelle noch einmal bei unseren HelferInnen, unseren Partnern und der SUP Community bedanken. Danke euch für euer Vertrauen in den vergangenen Jahren! DE: Information an alle die sich bereits angemeldet/registriert haben. Jeder bekommt sein Startgeld in den nächsten Tagen zurück überwiesen.

Schade um das tolle Rennen und Event. Hoffen wir nun auf 2024.