sup shop
Stand Up Magazin Abo

SUPAA die internationale Gemeinschaft der SUP Athleten

SUPAA-banner-german

Es hat sich was getan im internationalen SUP Rennsport. Wie schon angekündigt hat sich unter dem Präsidium von Chase Kosterlitz die SUPAA (Stand Up Paddling Athletes Assocciation) zusammengeschlossen. Das Ziel der SUPAA ist es die Organisation im SUP Rennsport zu fördern und ein Regelwerk zu schaffen das allgemein gültig ist um die SUP Rennen fairer zu gestalten. Mit der SUPAA sollen Sponsoren, SUP-Athleten und Eventorganisatoren näher zusammenrücken.

Mit Chase Kosterlitz als Präsident sind folgende Direktoren für die SUPAA verantwortlich und gleichzeitig auch die Ansprechpartner für Interessenten in der jeweiligen Region des ansässigen Direktors:

– Bart de Zwart (Hawaii)
– Lina Augaitis (Kanada)
– Eric Terrien (Frankreich)
– Travis Grant (Australien)
– Terrene Black (Australien)
– Belar Diaz (Spanien)

Die SUPAA strebt mit ihrem Regelwerk vor allem eine einheitliche Druchführung von SUP-Rennen an. Racedirectors und Eventorganisatoren können ihre Rennen von der SUPAA zertifizieren lassen indem sie sich auf der Webseite der SUPAA anmelden und eine Gebühr bezahlen und ihre Rennen nach den Regeln der SUPAA durchführen.

Hier eine Aufstellung der Vorteile einer SUPAA Mitgliedschaft:

Mit einer SUPAA Mitgliedschaft unterstützt du:

– Die Sicherstellung von Fairen SUP-Rennen und den Sicherheitsvorkehrungen
– Einheitliche Regeln an allen SUPAA zertifizierten Rennen
– Jugendförderung im Sport
– Faire Regulierung der SUP-Boards und Brettklassen
– Zertifizierung der durchführenden Organe – Raceofficials
– Positives Wachstum im internationalen SUP-Rennsport

Athleten Mitgliedschaft – $49.-/pro Jahr

– Spare über $1000.- in verschiedenen Partnerprogrammen mit der SUPAA
– 10% Rabatt auf SUPAA „Paddle Coach Stroke Analyse“
– Bis zu 30% Rabatt auf United Airlines Flugtickets
– SUPAA Aufkleber exklusiv für Mitglieder
– E-News der SUPAA

Veranstalter Mitgliedschaft – $49.-/pro Jahr (Raceofficial)

– 10% Rabatt auf die Rennveranstalterzertifizierung
– Spare über $1000.- in verschiedenen Partnerprogrammen mit der SUPAA
– SUPAA Aufkleber
– Exklusive Racemanagement Information und Tips der SUPAA

Industry Mitgliedschaft – $1000.-/pro Jahr

– Logo auf allen Banner an SUPAA Veranstaltungen und Treffen
– Logo auf der SUPAA Homepage
– Logo auf allen E-News der SUPAA
– Sponsoren Promos und Aktionen werden via E-News an alle Mitglieder verschickt
– Nennung auf allen Sozialenmedien (Facebook, Instagram, Twitter)
– Weltweite Anerkennung als Supporter des Stand Up Paddel Sportes

Hier gleich Anmelden!

Das Rulebook

Das Regelwerk der SUPAA ist 22 Seiten lang und wir empfehlen jedem der halbwegs seriös im SUP-Sport ist dieses Regelwerk zu lesen, denn man darf davon ausgehen, dass sich diese Regeln in kurzer Zeit an dan massgebenden SUP-Rennen durchsetzen werden.

Das ganze Regelwerk ist natürlich in Englisch, wir haben aber hier für Euch ein paar, unserer Meinung nach, wichtige Punkte herausgepickt und übersetzt:

Brettmasse

Brettbreite Regel 2.01
Alle Bretter in der 12’6“er Klasse dürfen nicht schmaler als 23.5“ Inches sein. (59.7cm) Alle Bretter in der 14’er Klasse dürfen nicht schmaler als 23“ Inches sein. (58.4cm) Gemessen wird an der 3“ Inch Marke am „Rail“ in der Mitte des Brettes.

Brettgewicht Regel 2.04
Alle 12’6“er Boards dürfen nicht weniger als 8kg (17.64lbs) wiegen und alle 14’er nicht weniger al 9kg (19.84lbs)

Ausnahmen Regel 2.07
Alle Bretter welche sich bereits in Produktion befinden sind bis 2016 davon ausgenommen.

Brettklassen

Definition 12’6“er Klasse Regel 3.01
Die 12’6“er Klasse behinhaltet alle Bretter welche genau 12’6“ oder kuerzer sind.

Surfboard Klasse (bei uns auch oft Funklasse oder Fitnessklasse) Regel 3.04
Die Surfboard Klasse umfasst alle Boards die 12’5“ oder kürzer sind, aus dieser Klasse sind Boards mit Verdrängerrumpf und konkavem Rumpf ausgeschlossen.

Drafting (Das Dauerthema)

19.01 Ist nicht erlaubt ausser halb der eigenen Boardklasse und Geschlecht.
19.02 Drafting ist wenn ein Paddler sich inner halb eines Meters vom Heck eines Anderen Brettes oder Wassersportgeräts befindet und dieser Zustand für mehr als 10 Sekunden gehalten wird.
19.03 Falls ein Rennstart nicht nach Männern oder Frauen aufgeteilt ist wird dem einen Geschlecht eine Distanz von 200 Metern eingeräumt um Drafting zu verhindern.
19.04 Falls die Begrenzung einer Rennstrecke es dem Paddler nicht erlaubt ausserhalb der Draftingzone zu paddeln, sind die Draftingregeln nichtig.
19.05 Ein Wettstreiter muss die Draftingzone sofort verlassen sobald es die Umstände erlauben. Beispiele von natürlichen Begrenzungen: Steine im Wasser, schmale Kanäle, untiefe Stellen, Brückenpfeiler, und Boote.
19.06 Wettkämpfer werde disqualifiziert beim Drafting jedes Wassersportgerätes welches der eigenen Brettklasse oder Geschlecht angehört.

Wir empfehlen allen SUP Sportlern sich hier das Rulebook runter zu laden und zu studieren.

PDF gleich hier.

Nach dem eigenen Studium der SUPAA Webseite und Rulebook konnte ich kurz mit Bart de Zwart sprechen um auf ein paar Fragen einzugehen:

Was ist deine Aufgabe in der SUPAA?

Ich bin der Zuständige für Fragen in Hawaii und die Verbindung zur Stand Up World Series. Für Fragen aus Europa wäere dann Belar oder Eric zuständig.

Wie kann sich ein Raceveranstalter von der SUPAA zertifizieren lassen?

Am besten ein E-Mail an unseren Regionalen SUPAA Direktor schicken via info@supathletes.com (In Europa wäre das dann Eric Terrien oder Belar Diaz)
Dazu auf der Webseite zum Mitglied werden und sich zur Zertifizierung anmelden.

Wird es einen SUPAA Weltmeister Titel geben?

Nein die SUPAA hat entschieden die Stand Up World Series zu unterstützen.

Das Rulebook ist sehr umfassend und 22 Seiten lang. Wie lange habt ihr daran gearbeitet?

Wir fingen bereits anfangs 2013 in Frankreich damit an und verbrachten viel Zeit in Sitzungen und Konferenzschaltungen. Die meisten Regeln entsprechen dem gesunden Menschenverstand, aber wenn man dann ins Detail geht, wird es immer mehr.

Generell muss aber auch gesagt werden, dass wir uns jetzt im Aufbau befinden und wir alle das ganze auch weiter entwickeln und verfeinern werden.

Das Stand Up Magazin empfiehlt allen Teilnehmern im organisierten SUP Sport in Europa sich mit den Ideen und Regeln der SUPAA auseinander zu setzen und die SUPAA mit einer Mitgliedschaft zu unterstützen.

Tags: , , , ,

Post a Reply

Your email address will not be published.

Top