sup shop
Stand Up Magazin Abo

Mark Keller gewinnt beim CAMP DAVID SUP World Cup Promi Rennen

Schauspieler Mark Keller gewinnt beim CAMP DAVID SUP World Cup für den guten Zweck
Promi-Staffel bildet den Startschuss des Wassersport-Events in der Hamburger HafenCity

Der CAMP DAVID SUP World Cup wurde am Freitag mit einem Highlight offiziell eröffnet. Bekannte Größen aus Sport, Film und Fernsehen lieferten sich in der HafenCity Hamburg ein Stelldichein und bescherten den Zuschauern beim Promi-Staffel-Race eine gelungene Mischung aus Spannung und Spaß. Schauspieler Mark Keller, der sich mit seinem Team den Sieg erkämpfte, freute sich nicht nur über seinen Triumph, sondern vor allem über einen Check im Wert von 3.000 Euro, der der Stiftung Brot gegen Not von Heiner Kamps zu Gute kommt.

Hollywood-Star Götz Otto, Action-Darsteller Mark Keller, die Moderatoren Matthias Killing und Annabelle Mandeng, die Schauspieler Stephan Luca, Sebastian Deyle, Manou Lubowski und Beachvolleyballer Jonas Reckermann sorgten in der Hamburger HafenCity für ein einmaliges Spektakel. In zwei Vorläufen, dem Halbfinale und dem Finale versuchten sich die Promis auf Einladung von CAMP DAVID im Stand Up Paddling und kämpften dabei auf den Brettern um die Positionen.

SUP-World-Cup-Hamburg-Promirennen

Start zum Promi Rennen Foto:Sebastian Schöffel

Strahlender Gewinner wurde Mark Keller, der sich mit seinem Team gegen die Konkurrenz durchsetzte. „Ich hätte niemals erwartet, dass wir uns den Sieg holen“, jubelte der Action-Darsteller. „Es hat großen Spaß gemacht, und ich glaube, dass SUP die ideale Sportart für mich ist. Noch eine Woche Training und ich mache Kunststücke auf dem Board.“

Einen weiteren Höhepunkt erlebten die Fans bei der Siegerehrung: „Waterman“ Robby Naish war aus Hawaii direkt nach Hamburg gereist und unterstrich damit die Wichtigkeit des CAMP DAVID SUP World Cup. „Schön, wieder in Deutschland zu sein“, sagte Naish. „Ich habe das Promi-Rennen beobachtet und gesehen, wie viel Spaß alle Beteiligten hatten. Das ist großartig.“

Mit spannendem Hochleistungssport geht es am Samstag und Sonntag weiter: Der CAMP DAVID SUP World Cup gastiert bereits zum dritten Mal im Hamburger Traditionsschiffhafen und ist der einzige deutsche Tourstopp im Rahmen der „Stand Up World Series“. Die weltbesten Profis gehen in den Pro-Races über 500 und 10.000 Meter an den Start, die Fun-Races führen über die Distanzen von 500 und 5.000 Metern. Neben einem Gesamtpreisgeld von 15.000 Euro wird beim CAMP DAVID SUP World Cup außerdem um wertvolle Weltranglistenpunkte gekämpft.

Tags: , , ,

Post a Reply

Your email address will not be published.

Top