sup shop
Stand Up Magazin Abo

Christian Hahn paddelt nonstop um Berlin

Christan_Hahn_SUP_in_der_Berlinernacht

From Dusk till Dawn Stand Up Paddle Edition – Christian Hahn ging ne Runde drehen auf seinem SUP…um Berlin herum.

Strecke: 80km
Zeit: 11:47:34
Verbrauchte Kalorien: 5703kcal
Board: Naish Glide Javelin MC14
Paddel: Quickblade Elite Race 110
Finne: FCS Weed Racing 10″ Carbon

Ohne Wind, Strömung und Titty Twister wie in der From Dusk till Dawn Version mit George Clooney. Dafür warf der Blue Moon“ ein gespenstisch schönes Licht auf die Berliner Gewässer, welche in der Nacht vom 01. September von Naish Teamrider Christian Hahn nonstop bepaddelt wurden.

80km_berlin_sup_christian_hahn_vor_dem_StartDie insgesamt 80km lange Odyssee, die durch und um einen Teil Berlins führte, begann mit wochenlangen Vorbereitungen und Testläufen im Berliner Ortsteil Heiligensee an der Oberhavel. Das Stand Up Paddle Equipment, ein Naish Glide Javelin MC14, das wohl leichteste Serien SUP Board am Markt, als Paddle das Quickblade Elite Race 110, 6 Liter Wasser, Kohlenhydrat Riegel und Gels und 4 Lampen, iphone zum Navigieren Die Beleuchtung war das Schlüsselelement für die Sicherheit und Orientierung an Board. Auch wenn die Berlin Havel nachts nahezu menschenleer ist, muss man den richtigen Weg vorbei an Markierungsbojen und Fischreusen finden, sonst kann es zu einem unerwarteten Crash kommen“ so der 39 jährige Christian Hahn.

Aber nicht nur die von Menschenhand geschaffenen Hindernisse erforderten erhöhte Aufmerksamkeit. Jahreszeiten bedingt war das Wasser teils mit meterhohen Nebelwänden bedeckt, was zur Folge hatte, dass die Paddlegeschwindigkeit drastisch reduziert werden musste um die Orientierung zu behalten. Zeitweilig hatte ich Probleme die Boardspitze zu sehen. Da half dann auch die Stirnlampe nicht mehr weiter“ so Hahn.
Aller Hightech-Utensilien an Board zum Trotz, blieb es leider nicht aus, dass Christian um mehrere Kilometer an einem Abzweig vorbei in die falsche Richtung paddelte. Unzähligen hartnäckigen Anrufen meiner Schwester, die ich anfänglich ignorierte, habe ich es zu verdanken, dass ich nicht noch länger in die falsche Richtung paddelte.“

Christian Hahns Schwester Corinna, war eine von vielen die in der Nacht vom Samstag auf den Sonntag Christians SUP Tour durch die Berliner Nacht am Monitor live verfolgten.

Auf die Frage hin, warum man sich solch einer 80 Kilometer SUP Tort(o)ur unterzieht, antwortet Christian gelassen aber noch sichtlich erschöpft: Solch eine Tour ist ja kein Wettkampf bei dem man an die Grenzen des physische machbaren geht. Wenn es zu viel geworden wäre hätte ich jederzeit abbrechen können. Meine Vitaldaten und Koordinaten wurden die ganze Zeit überwacht. Die Krämpfe in Hand und Unterarm, die mich ab Kilometer 55 plagten, sind schon fast vergessen. Vielmehr sind es die Bilder des Erlebten die man sich verinnerlicht und von denen man im Alltag zehren kann. Im speziellen den Sonnen Auf- und Untergängen, die unzähligen Sternschnuppen und die Biber welche mich auf meinem Weg durch die Berliner Nacht begleiteten.“

80km_berlin_sup_christian_hahn_ankunft

Tags: , ,

Post a Reply

Your email address will not be published.

Top