sup shop
Stand Up Magazin Abo

Nightflight – Rip Curl German SUP Challenge 2010


Bei strahlendem Sonnenschein und vorsommerlichen Temperaturen ging am vergangenen Samstag die Rip Curl German SUP Challenge in die zweite Runde.

Das superflavor surf magazine hatte zum Nightflight SUP Sprint an der Wakeboardanlage in Grossbeeren bei Berlin geladen. Wie der Titel der Stand Up Paddle Veranstaltung erahnen lässt, handelte es um eine SUP Rennen bei Nacht.

Insgesamt wagten sich 31 Aktive in die von einer 50.000 Watt Flutlichtanlage erleuchteten Flachwasser-Arena. Viele von Ihnen nahmen das erste Mal an einem SUP Wettkampf teil oder standen gar tagsüber das erste Mal auf einem Stand Up Paddle Board. Unter Anleitung der Supsession SUP Academy konnten tagsüber Anfänger erste Paddleerfahrungen auf einem Surfbrett sammeln oder die Paddletechnik verfeinern. Hierfür standen den Aktiven und allen Interessierten verschiedene Naish Stand Up Paddle Boards zum trainieren und testen zur Verfügung.

Stand Up Paddel Rennen in der Nacht

Ready, Steady, Go!
Gestartet wurde der Rip Curl German SUP Challenge Nightflight in Vierer-Gruppen. Auf speziell illuminierten SUP Boards. Gefahren wurde im K.O. System, wobei in der ersten Rund der jeweils Erste in die nächste Rund kam. In den halbfinal Läufen Qualifizierten sich die ersten beiden SUP Sprinter. Da auf einheitlichen Naish Nalu 11.6 SUP Boards gestartet wurde, war für das erlangen der nächsten Rund eine ausgefeilte Paddeltechnik oder an die Regellegalität grenzender Körper- und Boardeinsatz von Nöten. Vor allem in den Kurven kam es zu spektakulären Szenen, die das anfeuernde Publikum aus den Sitzen riss und den einen oder anderen Stand Up Paddler bei zu riskanten Manövern vom Board fegte.

Bereits in der zweiten Ausscheidungsrunde kam es zu harten Fights der aus Rostock angereisten Supreme Surf Crew und superflavor Lokalmatador Christian Hahn. Samuel Ludwig und Claas Zänker nutzten ihren Teamvorteil und nahmen den bis zu diesem Zeitpunkt zweitplatzierten der Rip Curl German SUP Challenge in die Zange, was ein überholen unmöglich machte und das vorzeitige Aus bedeutete.

Im zweiten Semifinale kam es auf der 350m Zielgeraden zu einem erbitterten Paddle Battle zwischen André Zeglin und Benno Cremer. Da beide zeitgleich die Ziellinie passierten kam es im Finale zu einem ungewöhnlichen Fünferstechen. Markus Perrevoort zeigte in der ersten Kurve zu viel Engagement und verliess unfreiwillig das Brett. Den daraus resultierenden Zeitverlust konnte Markus leider nicht mehr aufholen. André Zeglin und Benno „SUPer“ Cremer wiederholten Ihr Kräftemessen aus der Vorrunde und fighteten bis ins Ziel verbissen sportlich um Platz Drei. Platz Eins und Zwei gingen verdienter Weise ans Team SupremeSurf nach Rostock.

Bei den Damen konnte Corinna Hahn Ihren Titel verteidigen. Auf Platz zwei paddelte wie bereits beim Race Around Scharfenberg Katrin Michalczyk. Auf Platz Drei schaffte es mit nur wenigen Sekunden Abstand Daniela Langhans.

Die drei Bestplatzierten erhielten als Preise Surfstuff des Titelsponsors Rip Curl. Corinna Hahn und Samuel Ludwig freuten sich jeweils über einen Wildcard Freistartplatz für den Jever SUP World Cup 2010 in Hamburg.

Der Rip Curl German SUP Challenge Nightflight war ein einzigarties Stand Up Paddle Spektakel, dass allen Teilnehmern und Zuschauern lange in Erinnerung bleiben wird und höchstens durch das nächste Event, den Finow SuperCross am Samstag den 26.06.2010 an Extreme überboten wird. Der Finow SuperCross ist ein Langstecken SUP Rennen über 64km.

Platzierungen:

Man
Samuel Ludwig
1. Claas Zäncker
2. André Zeglin
3. Benno Cremer
4. Markus Perrevoort
Women
1. Corinna Hahn
2. Katrin Michalczyk
3. Daniela Langhaus
4. Silvana Nickel
5. Lea v. Schrötter

Tags: , , , ,

Post a Reply

Your email address will not be published.

Top