sup shop
Starboard All Star

Offene NRW Meisterschaft 2019 Bochum Resultate

Es war wieder mal etwas Detektivarbeit, aber dank Gerd Weisner haben wir die Resultate der Offenen NRW SUP Meisterschaften doch noch gefunden. Gratulation an alle Sieger. Offenbar gab es bei den 200m Sprints auch eine ISA-Wertung. In wie fern diese Wertung für was Relevant ist wissen wir hier auf der Redaktion aber nicht. Wir warten immer noch auf Infos der Veranstalter.

Hier die Worte von Gerd Weisner auf von Lightcorp:

RACEWEEK NRW LANDESMEISTERSCHAFTEN –

“Der Linden Dahlhauser Kanuclub in Bochum hat ein klasse Rennwochenende ausgerichtet und vom Sprint, Tech Race, 12k LD in diversen Altersklassen, Funklasse und Junioren viele Paddler an den Start gebracht. Am Samstag wurden die Sprint und Tech Races ausgetragen und gewertet wurde die offene Klasse( alle Teilnehmer ) und zudem wurden die in NRW ansässigen mit Ihren regionalen Titeln belohnt. Zum 1. größeren Race der Saison hatten wir bis auf Normen Weber und Hermann Husslein die meisten unserer Teamfahrer am Start und alle waren gespannt sich nach dem Winter mit den Lokalmatadoren zu messen – Ole Schwarz und Olaf Schwarz, Viola und Mathias Mattes Hartrott haben wir vermisst. Samstag starteten die Rennen mit Sprint und Tech Race im Ko System und Looses Round , so daß alle Teilnehmer eine ordentliche Anzahl Starts hatten.

Wir starteten in der 14´Klasse in 2 Kategorien Masters und LK und ich hatte mich in die Mastergruppe gemeldeter( wollte eigentlich mit Morris EbermayrThomas Kreisel Kimo Kerstingund Peter Weidertstarten – hatte ich aber wohl bei der Anmeldung verdusselt. Bei den Masters hat Carsten Schröer/LIGHT sich in der NRW Wertung im Tech Race den 1.Platz ausgefahren und overall hatte ich die Nase vorne. Im Sprint konnte MichiMichi den NRW Titeln gewinnen und in der Offenen Klasse hatte ich auch die Nase vorne. In der LK Klasse hat Peter Weidertdie Sprints souverän gewonnen,2. Kimo und 3.Morris Ebermayr. Im Finallauf standen auch Thomas Kreiselund Jörn Schulz und OliLynen. Das war ein spannendes Race um die Platzierungen und recht knapp. Im Tech Race sind nicht alle gestartet und Kino hat das souverän gewonnen. Samstag haben wir noch das Team SIC um Sten Car und Björn Te vermisst aber Sonntag sind dann zur Long-distance neben den SICS auch noch unsere LIGHT Paddler Frank Frank Frank Gondek, Simone und Torsten Ahren and den Start gegangen. Sten Car hat in der Vorbereitung flotte Ergebnisse gepostet und so war das in der frühen Saison der erste Akt im #oldmansbattle mit Carsten Schröer, Torsten Ahrens, Thomas Kreisel, Frank Gondek… und mir. Unsere jüngeren Mitbewerber im Long-Distance waren der Favorit Peter Weidert, Kimo Kersting, Morris Ebermayr und derer starke Junior Donato Freens und Björn Te der sich im Wintercup Köln in guter Form zeigte. Ich hatte meinen Start etwas verschlafen( muss Nachhilfe bei Torsten nehmen).

Vorneweg ist Peter gefolgt von Morris, Donato und Kimo im Draft weggezogen. Torsten und Thomas hatten ebenfalls einen guten Start erwischt sind aber Ihre eigene Linie gefahren. Sten hatte ich aus den Augen verloren und mich erstmal hinter Björn gehängt. Nach den ersten 1,5km hatten die vorderen Jungs den Draft mit Peter nicht mehr halten können.Mit Björ neben mir und Thomas, Torsten knapp dahinter ging es um die 1. Boje. Björn hat auf seinem 21″er etwas lang gebraucht und dann meine Heckwelle verloren. Mit Thomas bin ich an Kino rangefahren und das nächste Ziel waren dann Morris und Donato. Das hat dann aber eine längere Distanz gebraucht um die Lücke aufzufahren denn die Jungs haben Gas gegeben. Kino hat in der Zeit den Draft nicht halten können und Thomas ist nicht mehr ganz in meine Welle gekommen. Nach 9km war ich dann in der Heckwelle von Donato und zur Belohnung gabs das ein paar Schluck Kokoswasser den was klar war das auf den letzten 2 km nach der Wendebojie noch mal die post abgeht. Nach der Wendeboje hat Donato gefeuert und wir sind erstmal jeder eine Linie gefahren. Morris hat sich in meine Welle gehängt und wir sind mal hinter mal seitlich hinter Donato und auf den letzten 700m nochmal all out mit bis 9,7 Richtung Ziel. Hat nix geholfen der Junior ist bärenstark gepaddelt. 1. Peter 2. Donato 3. Gerd 4. Morris 5. Thomas 6. Torsten und bis auf den 2. alles LIGHT dann kam Björn auf SIC…Sten hat sich den NRW Master Titel knapp vor Frank und Carsten gesichert. Bei den Damen hat Simone Ahrens souverän gewonnen und trotz Startverzögerung von 1 Minute noch viele Herren überholt.”

Overall 14′ – 12,2km

Platz Name Zeit
1 Peter Weidert 1:16:17
2 Donato Freens 1:17:24
3 Gerd Weisner 1:17:32
4 Morris Ebermayr 1:17:49
5 Thomas Kreisel 1:18:57
6 Torsten Ahrens 1:18:59
7 Björn Twittmann 1:19:09
8 Carsten Schuur 1:21:03
9 Nicolas lmruck 1:21:21
10 Frank Gondek 1:21:29
11 Carsten Schröer 1:23:03
12 KimoKersting 1:25:12
13 KarstenPoetschk 1:25:14
14 Michael Ferchert 1:26:56
15 Simone Ahrens 1:27:16
16 ThomasHinkel 1:27:30
17 Markus Faupel 1:27:49
18 Ferenc Heller 1:27:55
19 Eike Karthin 1:32:34
20 Tina Funke 1:33:02
21 Jörg Bossack 1:36:21
22 Annede Boer 1:36:26
23 Babette Schuur 1:37:26
24 Johan Sijrier 1:40:08
25 Helge Günther 1:42:55
26 Dirk Utrecht 1:46:54
27 ArndRöser 1:51:32
28 Marina Schumacher 2:16:14

Tags: , ,

Post a Reply

Your email address will not be published.

Top