sup shop
Starboard All Star

SUP Abenteuer

SUP nach Afrika

April bis November

Die Straße von Gibraltar ist eine Meerenge die das Mittelmeer mit dem Atlantik verbindet und Spanien (Europa) von Marokko (Afrika) trennt. Diese historische Wasserstraße ist ca. 60km lang und an der kürzesten Stelle nur 14km breit. Unsere Route führt uns von Spaniens Küste nach Ceuta auf der afrikanischen Seite. Eine Route zwischen zwei Ozeanen hindurch, von einem Kontinent zum Anderen..

Wir laden Dich zu einer außergewöhnlichen Herausforderung ein: Mit dem Stand Up Paddel Board überqueren wir die Straße von Gibraltar!

sup-tour-mit-boot

Was erwartet Euch:

Was Euch erwartet ist ein einmaliges Abenteuer. Eine Herausforderung. Entweder nur für Dich, oder aber für dein ganzes Team. Zwei Ozeane, zwei Kontinente und ein Tag den Du nie wieder vergessen wirst.

Event Steckbrief
Datum: Wöchentlich von Anfang Mai bis Oktober – mit Vorbuchung
Tour: An einem Tag ca. 20km von Algeciras bis Afrika paddeln, Segeltrip zurück nach Spanien
Preis für einen Paddler: 900 Euro
Preis für zwei Paddler: 1100 Euro
Preis für drei Paddler: 1300 Euro
Für wen: SUP Erfahrung auf dem Meer erforderlich (nicht nur im Flachwasser/Seen). Teilnehmer sollten in der Lage sein 2-3 km gegen den Wind paddeln sowie 30 Minuten schwimmen können
Im Preis inbegriffen: 1 Übernachtung an Bord, Begleitboot für Crossing, SUP Trainer und Guide, Getränke und Snacks and Bord,
Freunde und Partner: Jeder Paddler kann eine zusätzliche Person ohne Aufpreis mit an Bord bringen
Skipper: Chris Ziaja, Giel Vlugt

Organisation und Sicherheit

Die Überquerung wird von einer voll ausgestatteten 12 m Segel Yacht begleitet. Die Yacht wird Essen und Getränke für die Sportler bereitstellen, und eine sichere Passage gewährleisten.

Sollte ein Paddler eine Pause benötigen kann er sich an Board einen Moment auszuruhen bevor es weiter geht. Eine weitere sehr populäre Option ist den Trip gemeinsam mit einem Paddlepartner zu machen. In dieser Variante, befindet sich Dein Partner auf dem Boot während Du paddelst, ruht sich aus oder feuert Dich an. Wann und wie oft Ihr diese Position tauschen wollt ist Euch überlassen.

Unsere bisherigen Teilnehmer hatten meißt Zweifel ob sie es bis zur anderen Seite schaffen. Begleitet von der Yacht, erfahrenen Skippern und unseren Trainern ist es an Dir das herauszufinden!
Anreise

Unser Boot ist im Club Nautico Real in Algeciras gebased. Die wahrscheinlich günstigste Art nach Algeciras zu kommen, ist es nach Malaga (AGP) zu fliegen. Die Entfernung von Malaga Flughafen nach Algeciras beträgt ca. 135km. Es gibt zwar offiziell angebotene Shuttle Services, diese sind jedoch in der Regel so teuer dass sie vollkommen uninteressant sind. Die beiden realistischen Anreisemöglichkeiten sind somit öffentliche Busse oder ein Mietwagen.

Die Busverbindung von Malaga nach Algeciras führt teilweise direkt von Malaga Flughafen nach Algeciras. Die Verbindung dauert etwa 2-3 Stunden und kostet ca. 20€. Vom Busbahnhof könnt ihr euch ein Taxi (ca. 5min. Fahrt) zum Club Nautico Real in Algeciras nehmen.

Ablauf
Am Vortag der Überquerung treffen wir uns schon abends um 18:00 Uhr im Club Nautico Real in Algeciras, wo unser Boot liegt. Bei einem gemeinsamen Abendessen können wir entspannt den nächsten Tag planen und mit Vorfreude auf das Crossing den Abend genießen. Am nächsten Morgen stechen wir dann um 8:00 Uhr in See und segeln 45min. bis zum Punta Canero, dem Startpunkt in Spanien für unseren Trip nach Afrika.

Auf dem Weg dorthin bereitet unser Team die Stand Up Paddle Boards vor und geht mit Euch noch einmal die wichtigen organisatorischen Feinheiten des Crossings durch. Die Straße von Gibraltar is berühmt dafür Wale und Delphine aus nächster Nähe beobachten zu können. Ins besondere Delphine begleiten uns häufig über mehrere Stunden und sind zum Teil so dicht an der Yacht und den Boards, dass man sie fast anfassen kann.

Nach 4-6 Stunden erreichen wir die afrikanische Küste! Sobald alle wieder an Bord sind, setzen wir Segel und beginnen unserer Rückreise nach Europa. Ein fantastischer Sonnenuntergang auf dem Meer und das ein oder andere kalte Getränk runden unseren Tag ab.

50 Mile Challenge

09.06. – 12.06.2019  und 12.06. – 15.06.2019

Ihr seid verrückt…

sup-abenteuer-karte50 nautische Meilen, das sind fast 100km – auf dem Paddleboard, über das offene Meer, von Mallorca nach Ibiza?? Unmöglich! Viel zu gefährlich! Nicht zu schaffen! Wer uns kennt weiß dass wir solche, oder ähnliche Aussagen als Komplimet und als Ansporn sehen. Reaktionen wie diese beweisen uns, dass wir auf dem richtigen Weg sind. Daher ist die Frage nicht, ob das Ganze ein wenig verrückt ist, – vielmehr fragen wir uns ob es verrückt genug ist:)

Und wir fragen uns natürlich wer von Euch “Verrückten” Lust hat uns zu begleiten! Ihr seid nicht allein:)
Was erwartet Euch:

Was Euch erwartet ist ein einmaliges Abenteuer. Eine Herausforderung. Entweder nur für Dich, oder aber für dein Team und deine Freunde. 3 Tage an Bord eines luxuriösen Segel Catamarans der sowohl als schwimmendes Hotel sowie als Begleitboot für unseren Trip dient. Egal ob Ihr es am Ende schafft die ganze Strecke wirklich zu paddeln, ein einzigartiges Erlebnis wird es in jedem Fall!

Event Steckbrief
Datum: 09.06. – 12.06.2019
Datum: 12.06. – 15.06.2019
Für wen: SUP Erfahrung auf dem Meer erforderlich (nicht nur im Flachwasser/Seen). Teilnehmer sollten in der Lage sein 10 km gegen den Wind zu paddeln sowie 30 Minuten im offenen Meer schwimmen können
Preis für 1 Paddler: 1200 Euro
Preis für Begleitperson: 600 Euro
Im Preis inbegriffen: 3 Übernachtung an Bord, inkl. Vollpension und Getränken, Skipper und SUP Trainer, SUP Verleih und 8 wöchiger SUP Trainingsplan
Team: Chris Ziaja, Giel Vlugt, Jana Stienen

Ablauf und Organisation

Tag 1:

Wir treffen uns am Tag des Eventbeginns im Hafen auf Mallorca, wo wir auf unserem Catamaran einchecken und nach einem kurzen Willkommensgetränk auslaufen und an die Südwestspitze von Mallorca zu segeln. Dort angekommen gehen wir mit der Yacht vor Anker und Ihr habt Zeit Euch ein wenig ein zu paddeln bevor es ein frühes Abendessen an Bord gibt und wir den Tag bei dem ein oder anderen Getränk an Deck ausklingen lassen.

Tag 2:

Am Morgen des zweiten Tages starten wir im Morgengrauen und segeln mit Euch ein kurzes Stück zum finalen Startpunkt des Crossings. Dort angekommen gehts für die Paddler ins Wasser und mit dem Wind im Rücken in Richtung Ibiza. Die Yacht wird dabei in unmittelbarer Nähe von Euch zum einen die Richtung vorgeben zum Anderen für Sicherheit und Verpflegung während des Trips sorgen. Ihr werdet jederzeit die Möglichkeit haben an Bord zu gehen, Pause zu machen, oder aber auf Eurem Board sitzend eine Kleinigkeit zu essen oder zu trinken. Auf Ibiza angekommen, werden wir das Crossing gebührend feiern!

Tag 3:

Den dritten Tag verbringen wir damit die Küste Rund um Ibiza zu erkunden. Ihr werdet Zeit haben Ausflüge an Land zu unternehmen, oder am Strand und auf der Yacht zu chillen. Am späten Nachmittag setzen wir dann die Segel zurück nach Mallorca wo wir am frühen Morgen des nächsten Tages ankommen werden.

Anreise

Der Flugahfen von Palma de Mallorca ist eines der größten spanischen Drehkreuze und wird quasi von überall in Europa mehrmals täglich angeflogen. Die Entfernung zum Hafen, in dem Wir und unsere Yacht auf Euch warten beträgt ungefähr 20 Minuten mit dem Taxi. Wenn Ihr mögt bucht unser Reiseveranstalter gerne Flüge und entsprechende Transfers für Euch.

Nach unserem Crossing segeln wir gemeinsam zurück nach Mallorca von wo aus Ihr dann zurückfliegen könnt. Solltet Ihr gerne noch ein paar Tage länger auf Ibiza bleiben wollen, so könnt Ihr selbstverständlich auch auf Ibiza schon aussteigen.

Unterkunft

Willkommen an Bord

katamaran

Unsere Yacht ist ein luxuriöser 40 Fuß Katamaran mit 4 Doppelkabinen. Es gibt zwei Bäder und einen großen Chill out Bereich mit Küche. Für alle die Angst vor Seekrankheit haben, – wir können euch beruhigen – auf einem Katamaran sind die Schiffsbewegungen sehr moderat und Seekrankeit die absolute Ausnahme.

Die Frage die sich wahrscheinlich jeder vernünftige Mensch stellt, bevor er sich zu so einem Unternehmen entscheidet, ist:

Schaff ich das?

Die Antwort auf die erste Frage ist nicht einfach zu geben, aber in unseren Augen auch gar nicht so wichtig. Wir glauben es ist am Ende völlig egal, ob ihr die gesamte Strecke aus eigener Kraft gepaddelt seit, oder Euch die Distanz mit Eurem Partner geteilt habt. Es ist egal, ob Ihr mal eine Stunde Pause an Bord der Yacht gemacht habt, bevor ihr weiter gepaddelt seid, oder ob Ihr nur ein Stück mit paddelt und danach einfach “nur” mit segelt. Es geht nicht darum etwas zu beweisen, es geht ausschliesslich darum etwas zu erleben, ein Abenteuer, und vor allem eine tolle Zeit zusammen zu haben. Ob Ihr an Eure Grenzen geht, oder vielleicht auch ein gutes Stück darüber hinaus entscheidet nur Ihr.

Ist das auch sicher?

Diese Frage ist leicht zu beantworten. Ja, ist es. Unser Team besteht aus erfahrenen Profis, sowohl was die Führung und Navigation von Hochsee Yachten angeht, wie auch das Stand up Paddeln, Fitness und Sicherheit auf dem Wasser im Allgemeinen. Es ist völlig klar, dass wir bei schlechtem Wetter, Sturm oder hohen Wellen niemanden aufs offene Meer hinaus paddeln lassen. Wir werden die Bedingungen und unseren Startpunkt so wählen, dass Ihr den Wind im Rücken haben werdet. Das bedeutet im schlimmsten Fall werden wir das Crossing “spiegeln” und zuerst mit Euch nach Ibiza segeln und dann von dort aus zurück paddeln. Zudem wird die Yacht und auch unser kleines motorisiertes Beiboot zu jeder Zeit unmittelbar in Eurer Nähe sein.

Tags: , , ,

Post a Reply

Your email address will not be published.

Top