sup shop
Starboard All Star

Finale der SUP Alps Trophy SUP Chiemsee Insel-Marathon

SUP-Chiemsee-Insel-Marathon-2018

Foto: FotobyKlotzi

Finale der SUP Alps Trophy: Deutscher Doppelsieg beim
SUP Chiemsee Insel-Marathon

Ole Schwarz vor Normen Weber lautete der spannende Zieleinlauf, dahinter Davide Ionico aus Italien. 77 Starter aus zehn Nationen umrundeten die Chiemsee-Inseln, die Siegerzeit lag bei 1:14:12 Stunden.

Miserabler hätten die Wetterfrösche ihren Forecast für das Finale in Bernau am Chiemsee kaum formulieren können: Regen, Sturm, Kälte. Dass sich trotzdem so ein großes Feld am Chiemseepark zum Beachstart am Strand aufreihte, zeigte mal wieder, dass Stand-up-Paddler völlig immun gegen solche Prognosen sind. Sie wurden belohnt mit Sonne und perfekten Temperaturen, auch der Wind blieb aus.

Wie immer ging’s am Bayerischen Meer mit dem Kids Race los, in den drei Altersgruppen U10/U12 und U14 paddelten 14 Kids um die Bojen. Darunter wieder die starke Nachwuchsgruppe aus Ingolstadt, die auf den weit angereisten Nachwuchs aus Berlin traf. Süd gegen Nord, mit jeweils einem Sieg gab’s ein gerechtes Unentschieden. Das Niveau ist deutlich gestiegen, durch gezieltes Training in diesen beiden Stützpunkten muss man sich um den deutschen Nachwuchs nun weniger Sorgen machen.

ole-schwarz-und-normen-weber

Foto: FotobyKlotzi

Richtig Andrang vor der Wassersportstation vom SUP Center Kaufmann zeigte, dass dieser Hotspot, so hat ihn Bernaus Bürgermeister Philipp Bernhofer bei der Begrüßung kurz vor dem Start wieder bezeichnet, sich allmählich weit über Bayern hinaus einen Namen gemacht hat. Das internationale Feld, allen voran die große Gruppe aus Österreich (22), die treuen Teilnehmer aus Italien, Schweiz, Tschechien, Slowenien, aber auch Paddler aus Belgien, Großbritannien und sogar Kuba und French Polynesien, reihte sich am Strand auf. Die Damen durften auf Wunsch wieder fünf Minuten eher aufs Wasser, das sorgt für einen fairen Start und wird in Zukunft bei der Alps Trophy generell so stattfinden. Für die zahlreichen Zuschauer vor dem Badehaus war dann der Herrenstart ein gewaltiges Spektakel, der Chiemsee schäumte kurz hinter den Hecks der schmalen Raceboards.

Gut eine Stande kehrte dann etwas Ruhe ein, nur die Testpaddler, die die Angebote von JP-Australia, RRD und Starboard zum kostenlosen Ausprobieren von neuem Equipment wahrnahmen, bevölkerten den See.

„Sie kommen, bitte den Zieleinlauf freimachen“, lautete der Aufruf von Racedirector Alois Mühlegger vom veranstaltenden Regatta Surf-Club Chiemsee und schon bog das weit voraus liegende Führungstrio aus Ole Schwarz, Normen Weber und Davide Ionico um die letzte Boje 100 Meter vor dem Ufer. Schwarz behielt seine Position bis ins Ziel auf dem Beach, jeweils sechs Sekunden dahinter Weber und Ionico. Weber reichte damit der zweite Platz zum Sieg in der Jahreswertung der SUP Alps Trophy. Auf Rang vier lief Peter Bartl ein, der sich Rang drei in der Rangliste holte. Nicht am Start war Peter Weidert, der zur selben Zeit in London antrat, aber trotzdem den Pokal für den zweiten Platz in der Alps Trophy, vertretungsweise von seinem Teamchef Gerd Weisner, in Empfang nahm.

Kinder-SUP-Rennen-Start

Foto: FotobyKlotzi

Ebenso abwesend war die Jahressiegerin Laura Bartl, die mit drei Erfolgen sich den Weg an den Chiemsee sparte. Anwesend, aber nicht am Start, zeigte sich Marion Rappl, die sich für die einen Tag später stattfindende Bayerische Meisterschaft am Pilsensee schonte. Sie musste mit ansehen, wie Marion Seebauer aus Österreich mit einem überlegenen Tagessieg vor Lenka Tumova (CZE) und Sigrid Baumgartner (AUT) zu ihr in der Jahreswertung aufschloss und im Tie Break durch den Chiemsee-Sieg ihr den zweiten Platz wegschnappte.

Mit einer zügigen Siegerehrung, die Dirndl-gedresste Marion vom Chiemsee Alpenland Tourismus und RSCC-Präsidentin Burgi Stadler übergaben Medaillen, Sachpreise und Pokale, ging eine erfolgreiche SUP Alps Trophy zu Ende. Allerdings, nach der Saison ist bereits vor der Saison. Am Eingang zum Race Office hingen schon die Termine für 2019.

SUP-Athleten-SUP-Alps-Trophy

Foto: FotobyKlotzi

Herren

Platz Name Vorname Zeit Board Nation
1 Schwarz Ole 1:14:12 14’0” GER
2 Weber Normen 1:14:18 14’0” GER
3 Ionico Davide 1:14:24 14’0” ITA
4 Bartl Peter 1:14:53 14’0” AUT
5 Illichmann Valentin 1:15:45 14’0” GER
6 Soukup Jaroslav 1:16:01 14’0” CZE
7 Marchetti Lorenzo 1:16:03 14’0” ITA
8 Milenkovic Marko 1:16:18 14’0” SLO
9 Petrak Ondrej 1:17:16 14’0” CZE
10 Taucher Christoph 1:17:46 14’0” AUT
11 Capizzi Michael 1:18:32 14’0” GER
12 Grosup Tomas 1:18:42 14’0” CZE
13 Kristan Alfons 1:18:43 14’0” AUT
14 Frosch Michael 1:18:44 14’0” AUT
15 Hackl Michael 1:18:46 14’0” AUT
16 Luck Alain 1:19:14 14’0” SUI
17 Weisner Gerd 1:19:28 14’0” GER
18 Hrdina Patrik 1:19:41 14’0” CZE
19 Straubel Thomas 1:19:45 14’0” GER
20 Zeitler Armin 1:19:56 14’0” GER
21 Raab David 1:19:58 14’0” CZE
22 Kämmerer Andreas 1:20:38 14’0” GER
23 Mönch Jan 1:20:40 14’0” GER
24 Kreisel Thomas 1:21:32 14’0” GER
25 Kennel Wolfgang 1:21:41 14’0” GER
26 Gäbler Alexander 1:21:59 14’0” GER
27 Pötschk Karsten 1:22:01 14’0” GER
28 Prinz Rudolf 1:22:03 14’0” CZE
29 Ruckendorfer Herbert 1:22:05 14’0” AUT
30 Dedial Klaus 1:22:34 14’0”iSUP GER
31 Schöpf Georg 1:22:36 14’0” GER
32 Dehaeck Koen 1:23:20 14’0” BEL
33 Eperania Hemery 1:23:28 14’0” PYF
34 Durchschlag Michael 1:23:29 14’0” AUT
35 Van Haven Rudy 1:23:40 14’0” AUT
36 Heymann Marcus 1:23:56 14’0” GER
37 Possart Jürgen 1:24:00 14’0” AUT
38 Portenschlager Andreas 1:24:26 14’0” AUT
39 Moser Gerhard 1:25:14 14’0” AUT
40 Tilley James 1:25:54 14’0” GBR
41 Weiß Reinhold 1:26:24 14’0” GER
42 Ederer Michael 1:26:33 14’0” GER
43 Fischer Wolfgang 1:26:40 14’0” GER
44 Schütze Ulrich 1:26:55 14’0” AUT
45 Merkl Giso 1:28:12 14’0” GER
46 Marketz Michael 1:28:20 14’0” AUT
47 Ackermann Sandro 1:28:24 12’6” SUI
48 Stiberitz Gerald 1:28:35 14’0” AUT
49 Pyffrader Martin 1:29:00 14’0” AUT
50 Korner Ingo 1:29:01 14’0” AUT
51 Ristic Aleks 1:29:14 14’0”iSUP GER
52 Straub Christoph 1:29:22 14’0” GER
53 Schütze David 1:29:34 14’0”iSUP AUT
54 Messmer Michael 1:29:50 14’0”iSUP GER
55 Niewodniczanski Jan 1:30:30 14’0” GER
56 Lange Torsten 1:31:14 14’0”iSUP GER
57 Müller Andreas 1:31:16 14’0”iSUP SUI
58 Lautner Robert 1:31:32 14’0” AUT
59 Dinkelmeyer Axel 1:32:23 14’0”iSUP GER
60 Fischer Edgar 1:33:42 14’0”iSUP AUT
61 Hasler Uwe 1:36:46 14’0”iSUP GER
62 Hutschreuther Jürgen 1:38:06 14’0” GER
63 Schaumann Martin 1:38:46 14’0” GER
64 Hocher Manfred 1:42:02 14’0” GER
65 Hoeflmayr David 1:49:03 12’6”iSUP GER
66 Pahl Alexander 1:50:40 14’0”iSUP GER

Damen-Sieger-SUP-Alps-Trophy-Chiemsee

Damen

Rang Name Vorname Zeit Board Nation
1 Seebauer Marion 1:23:40 14’0” AUT
2 Tumova Lenka 1:28:12 14’0” CZE
3 Baumgartner Sigrid 1:30:06 14’0” AUT
4 Steineder Sonja 1:31:17 14’0” AUT
5 Willinger Patrica 1:31:57 14’0” GER
6 Pyffrader Petra 1:32:45 14’0” AUT
7 Dedial Leila 1:34:10 14’0” GER
8 Fialova Lucie 1:37:50 12’6” CZE
9 Giebel Britta 1:44:02 14’0”iSUP GER
10 Kilbert Leonie Kim 1:46:23 12’6” GER
11 Kemnitz Geidy 1:56:12 12’6” CUB

Tags: , , , ,

Post a Reply

Your email address will not be published.

Top