sup shop
Starboard All Star

Olivia Piana verlässt Starboard

olivia-piana-425pro

Wir haben es schon angetönt und nun kam die offizielle Meldung. Olivia Piana wechselt von Starboard zu 425pro. Unsere Neugier wurde wendiger davon geweckt das Olivia einen neune Sponsor hat sondern eher das sie zu einer praktisch unbekannten Marke wechselt.

Ihre Pressemeldung ist denn auch etwas kurz:

I would like to tell you I’m super happy to join 425pro ! Coincidences of life gave me an exceptional opportunity : participate in the development of the boards. One of our goals is to make Race boards for people weighing less than 70kg. This opportunity is amazing as women and I’m really grateful about it. I want to learn about shapes and to find new ideas for our sport. It’s also a way to propose new boards for women !

I’m grateful for the support given by Starboard, which has allowed me to come back to the highest level since 2016.

Sie freut sich also auf die neuen Möglichkeiten mit ihrem neuen Sponsor. Offenbar ist man daran Raceboards zu entwickeln für Leute unter 70kg, was vor allem Frauen ansprechen wird.

Über den Hintergrund der Marke erfahren wir wenig von ihr direkt. Darum haben wir etwas nachgeforscht.

425pro ist eine Marke aus Tahiti mit Produktion in den USA. Neben Olivia ist auch Georges Cronsteadt, ehemaliger Team Kollege von Sonni bei SIC, für 425pro am Start. Ihr debut in Deutschland machte die Marke am Lostmills in 2017 mit den Fahrern aus Tahiti. Die Teamfahrer Seite bei 425pro lässt vermuten, das die Marke wohl auch in Deutschland vermehrt aktiv sein wird denn wir fanden gleich 3 Deutsche als „Ambassadoren“:gelistet als Carsten Schurr, Viktor Milev und Pavel Sapounov.

Wir sind also gespannt wie und was wir noch von Team 425pro hören werden.

Tags: , , , ,

Post a Reply

Your email address will not be published.

Top