sup shop
Starboard All Star

SUP Terrassenhof-Cup 2015

Traumwetter beim SUP Terrassenhof-Cup:
70 Starter gingen am Tegernsee auf die Langstrecke

Terrassen-Hof-Cup-2015

Fotos: Sailingcenter Tegernsee

 

Wie habt ihr das gemacht? Diese Frage stellten einige Teilnehmer an Veranstalter Stephan Eder und Racedirector Alois Mühlegger. Perfektes Wetter empfing die über 70 Paddler, am Vortag hatte es noch mit Sturmstärke geblasen und auch der Tag danach fing mit Regenwetter an und ging mit Sturm weiter.

Sonne mit angenehmen Temperaturen, nach den Hitzetagen fast eine Erlösung, schuf eine relaxte Atmosphäre, viele Zuschauer und interessierte Besucher an der Uferpromenade vor dem Hotel Terrassenhof in Bad Wiessee ergriffen dann auch die Testmöglichkeiten. Fanatic, JP-Australia, Mistral, SIC und Starboard hatten reichlich Material an den Strand gelegt, auch der eine oder andere griff bei aufkommender Brise zum WindSUP.

Begonnen hat es mit dem Kids Race, all in one, acht Nachwuchspaddler von 8 bis 14 paddelten einen anspruchsvollen Dreieckskurs. Der Jüngste (U10), Toni Meier, zeigte mit viel Talent und gutem Resultat sein Potenzial, genauso wie die Siegerin Charlotte Götz und die Zweite Laura Duschek, beide U14.

70 Starter an einer Linie sieht man in Deutschland nicht allzu oft, der 3. Lauf zur SUP Alps Trophy mit zusätzlicher 3Sterne-Wertung der GSUPA hatte entsprechende Anziehungskraft. Fun- und Raceklasse zogen zu einer bzw. drei Runden gemeinsam Richtung Nordufer des Tegernsees los. Schon nach Runde eins konnte sich ein Trio mit den Favoriten Normen Weber, Peter Weidert und Peter Bartl absetzen, das bei jeder Runde ganz nah an die Ufer-Boje kam, wo Moderator Wolfgang Leeb fachmännisch kommentierte. Zum Schluss zog Normen Weber, vor einer Woche in Berlin Deutscher Meister in Sprint und Long Distance geworden, das Tempo an und verwies seine Verfolger auf die Plätze.

Überlegen, fast wie immer, fiel der Sieg bei den Damen an Carol Scheunemann, die ihre Teamkollegin Erna Stangl und die Österreicherin Sabine Schellander um fast eineinhalb Minuten distanzierte.

Erfreulich stark war diesmal die Beteiligung mit 20 Startern in der Fun-Klasse, immer mehr iSUPer möchten mit ihren aufblasbaren Boards mal Rennatmosphäre schnuppern.

Tegern-See-SUP-Rennen

Fotos: Sailingcenter Tegernsee

 

Nicht Champagner wie in der Formel 1 spritzte bei der Siegerehrung über die drei besten Herren, sondern echtes bayerisches Bier (gestiftet vom Tegernseer Bräustüberl) hatten die Kollegen, die das Trio auf dem Siegertreppchen einrahmten, zum Schäumen gebracht. Dusche satt, auch fürs Preisgeld in den Händen, so muss gefeiert werden.

Veranstalter Stephan Eder denkt schon ans nächste Jahr und legte den Termin gleich wieder auf den dritten Juli-Sonntag (24.7.) fest. Dann mit erweitertem Konzept, schon jetzt dürfen sich die Sechser-Teams für die Match Races auf den zwei Big SUP Air zusammenfinden.

Herren Resultate

1 Normen Weber 00:50:19 14’0” GER
2 Peter Weidert 00:50:33 14’0” GER
3 Peter Bartl 00:51:13 14’0” AUT
4 Peter Tritten 00:51:43 14’0” SUI
5 Rok Puvar 00:53:30 14’0” SLO
6 Fritz Rometsch 00:53:47 14’0” GER
7 Valentin Illichmann 00:53:51 14’0” GER
8 Martin Salmhofer 00:53:54 14’0” AUT
9 Manuel Stecher 00:55:18 14’0” GER
10 Roman Frühwald 00:55:43 14’0” AUT
11 Armin Zeitler 00:55:51 14’0” GER
12 Klaus Dedial 00:56:14 14’0” GER
13 Georg Schöpf 00:57:27 14’0” GER
14 Michael Brauch 00:57:38 14’0” GER
15 Christian Moutsakos 00:58:05 14’0” AUT
16 David Raab 00:58:17 14’0”iSUP CZE
17 Thomas Maier 00:58:31 14’0” GER
18 Frank Gondek 00:59:02 14’0” GER
19 Jan Mönch 00:59:20 14’0” GER
20 Michael Capizzi 00:59:23 14’0”iSUP GER
21 Stefan Iburg 00:59:26 14’0” GER
22 Torsten Ahrens 00:59:31 14’0” GER
23 Koen Dehaeck 01:01:46 14’0” BEL
24 Ondrej Zummer 01:02:40 14’0” CZE
25 Andy Dressler 01:02:41 14’0” CAN
26 Torsten Lange 01:03:26 14’0”iSUP GER
27 Klaus Schulten 01:03:50 14’0” GER
28 Andreas Kämmerer 01:04:09 14’0” GER
29 Holger Siemokat 01:04:28 14’0” GER
30 Robert Lautner 01:04:34 14’0” AUT
31 James Tilley 01:05:21 14’0” GBR
32 Stefan Mathes 01:05:50 14’0”iSUP AUT
33 Edgar Fischer 01:06:06 14’0”iSUP AUT
34 Dominik Strian 01:06:33 14’0”iSUP GER
35 Bernhard Dareb 01:07:17 12’6” AUT
36 Aleks Ristic 01:07:46 12’6”iSUP GER
37 Kurt Ruoß 01:08:48 14’0” GER
38 Rocco Hahn 01:08:58 14’0” GER
39 Thomas Klein 01:14:36 12’6”iSUP GER
40 Manfred Hocher 01:21.50 12’6” GER
41 Wolfgang Fischer 01:30:34 12’6” GER
42 Peter Götz Fun 14’0”iSUP GER
43 Peter Jungbeck Fun 12’6” GER
44 Wolfgang Klein Fun 12’6”iSUP GER
45 Wolfgang Kraus Fun 12’6”iSUP GER
46 Jürgen Meier Fun 12’6”iSUP GER
47 Peter Tigges Fun 14’0” GER
48 Michael Anders Fun 14’0”iSUP SUI
49 Jochen Heitzer Fun 12’6” GER
50 Thomas Walter Fun 14’0”iSUP GER
51 Maverick Engler Fun 12’6”iSUP GER
52 Frank Engler Fun 12’6”iSUP GER
53 Wolfgang Ohr Fun 12’6”iSUP GER
DNF Gianmatteo Cau Race 14’0” GER
DNF Pavel Sapounov Race 14’0” GER

Damen Resultate

1 Carol Scheunemann 00:58:50 14’0” USA
2 Erna Stangl 01:00:18 14’0” GER
3 Sabine Schellander 01:00:24 14’0” AUT
4 Simone Beinsen 01:03:20 14’0” GER
5 Geli Kientzl 01:05:40 14’0” AUT
6 Marcela Ivankova 01:08:35 14’0” SVK
7 Gabriele Kadner 01:19:14 14’0” GER
8 Leila Dedial Fun 14’0” GER
9 Andrea Kämmerer Fun 14’0” CZE
10 Bettina Clauß-Capizzi Fun 14’0” GER
11 Elke Künstler Fun 14’0” GER
12 Laura Duschek Fun 14’0” GER
13 Alexia Strian Fun GER
14 Doris Nüßlein Fun GER
15 Tanja Ecker Fun   12’6”iSUP GER

Tags: , , , ,

Post a Reply

Your email address will not be published.

Top