sup shop
Starboard All Star

SUP Festival Kemnade – Longdistance Resultate – UPDATE

SUP Festival Kemnade: Bartl holt sich den Sieg beim Long Distance

Im Sprint Race musste „Überflieger“ Peter Bartl noch eine sensationelle Niederlage gegen Carsten Kurmis einstecken, tags drauf beim Langstrecken-Rennen über 9,1 Kilometer (4 Runden) revanchierte sich der Österreicher und zeigte der Konkurrenz einschließlich seinem ärgsten Widersacher Peter Weidert, wo der „Bartl den Most holt“. 28 Sekunden Vorsprung vor seinem JP-Australia-Teamkollegen Weidert sprechen eine eindeutige Sprache, auch wenn es auf den ersten drei Runden nicht danach aussah. Weidert machte die „Pace“, Bartl lutschte im Draft am Heck, zog dann vorbei, baute den Vorsprung aus und sicherte sich nicht nur den Sieg in dieser Disziplin, sondern damit auch endgültig die Jahreswertung in der KILLERFISH German SUP Trophy. „Jetzt brennt nichts mehr an“, meinte grinsend der Ösi, der gleich weiter zur 11-City-Tour nach Holland zog.
Hinter dem JP-Duo matchten sich Kai-Nicolas Steimer, der eigentlich den dritten Platz scheinbar sicher in der Tasche hatte, mit dem Berliner Colori Schilling. Der hatte in einer fantastischen Aufholjagd zu dem Hamburger aufgeschlossen, wurde dann aber clever und, so Colori anerkennend, an einer Boje taktisch ausgebremst. Carten Kurmis zeigte mit Rang fünf, dass er zurück ist in der Riege der „Langstreckler“, wäre aber fast noch von Frank Gondek geschluckt worden. Dahinter, ganz harmonisch, gingen Canadian-Styler Marek Fuhrmann und Superflavor-Macher Christian Hahn „Hand in Hand“ brüderlich über die Linie. Das Zielfoto entschied für Marek, ein paar Zentimeter lag sein Bug in der Peilung vorne.
Wenig gibt’s zu sagen über die Damen, vom Start weg zog Dauersiegerin Carol Scheunemann davon, dreieinhalb Minuten Vorsprung vor Marion Rappl und sechs vor Reni Becker sprechen für die US-Amerikanerin. Auch sie ist in der Jahreswertung nicht mehr zu holen. Elf Damen und 37 Herren lösten bei den Veranstaltern Dirk Heemann (blue:beach) sowie Mareike und Basti von der Surfstation WestUfer große Zufriedenheit aus, denn die hatten sich auch alle Mühe gegeben. Mit Night Ride, SUP Polo, Starboard Kids Race, BBQ und reichlich Testmöglichkeiten und viel Materialberatung durch Fanatic, JP-Australia, Mistral und Starboard war das zweite SUP Festival Kemnade eine runde Sache.

SUP-Festival-Kemnade-HerrenLongDistance

Foto: Eddie Wagner

1. Peter Bartl 00:55:35 14’0” m AUT
2. Peter Weidert 00:56:03 14’0” m GER
3. Kai-Nicolas Steimer 01:01:18 14’0” m GER
4. Colori Schilling 01:01:30 14’0” m GER
5. Carsten Kurmis 01:02:49 14’0” mÜ45 GER
6. Frank Gondek 01:03:04 14’0” mÜ45 GER
7. Marek Fuhrmann 01:04:38 14’0” mÜ45 GER
8. Christian Hahn 01:04:38 14’0” m GER
9. Oliver Nußbaum 01:04:54 12’6” m GER
10. André Zeglin, Dr. 01:04:58 14’0” m GER
11. Carol Scheunemann 01:06:05 14’0” wÜ55 USA
12. Alex Kirsch 01:07:18 14’0” m GER
13. Wolfgang Mayr 01:07:51 12’6” mÜ45 GER
14. Frank Rosin 01:08.00 14’0” m GER
15. Stefan Grosch 01:08:59 14’0” m GER
16. Johannes Girke 01:09:10 14’0” m GER
17. Thomas Laurenz 01:09:25 14’0”iSUP mÜ45 GER
18. Marion Rappl 01:09:37 14’0” w GER
19. Volker Wohnlich 01:09:55 14’0” m GER
20. Jonas Dickmann 01:10:30 14’0” m GER
21. Lars Kretschmann 01:10:57 12’6” m GER
22. Carsten Schröer 01:11:53 12’6”iSUP m GER
23. Tim Carlo Wirth 1:12:04
24. Reni Becker 01:12:14 14’0” w GER
25. André Zahn 01:12:36 12’6” m GER
26. Marc Bruckmann 01:12:44 12’6” m GER
27. Leopold Reiter 01:12:45 12’6”iSUP m GER
28. Stefan Prause 01:13:00 14’0”iSUP mÜ45 GER
29. Rachman Djajakusuma 01:13:10 14’0” mÜ45 GER
30. Johannes Schäfer 01:13:24 12’6” mÜ55 GER
31. Michael Ferchert 01:14:42 12’6”iSUP mÜ45 GER
32. Klaus Schulten 01:15:03 14’0”iSUP mÜ45 GER
33. Josephine Scheibe 01:15:18 14’0” w GER
34. Dirk Heemann 01:16:03 12’6” mÜ45 GER
35. Lena Winkelmann 01:16:16 12’6” w GER
36. Stefan Iburg 01:16:30 12’6” m GER
37. Christian Bobak 01:17:05 12’6”iSUP m GER
38. Katrin Peter 01:17:06 12’6”iSUP w GER
39. Jürgen Kruse 01:18:00 12’6” m GER
40. Antje Vollmer 01:19:28 12’6” w GER
41. Jörg Petzel 01:24:48 12’6” mÜ45 GER
42. Axel Schmidt 01:24:54 14’0” m GER
43. Linda Salbach 01:25:50 14’0” w GER
44. Jana Feiden 01:28:00 12’6” w GER
45. Milanka Linde 01:28:03 12’6” wU16 GER
46. Andreas Schmidt 01:56:12 12’6” mÜ45 GER
47. Antje Homberg 01:59:56 12’6” wÜ45 GER
DNF Annette Hilse 12’6”iSUP wÜ45 GER

SUP-Festival-Kemnade-DamenLongDistance

Foto: Eddie Wagner

 

Sensation beim SUP Festival Kemnade: Kurmis schlägt Bartl im Sprint Race

Irgendwann musste es so kommen, was dieses Jahr bei der KILLERFISH German SUP Trophy noch keinem gelang, schaffte Carsten Kurmis im spannenden Sprint-Finale auf dem Kemnader See. Kurmis legte vom Start wie die Feuerwehr los, während Dauersieger Peter Bartl schon nach wenigen Metern mit Kai-Nicolas Steimer aneinander geriet und beide wertvolle Meter verloren. Selbst ein gewaltiger Schlussspurt ins Ziel reichte für Bartl nicht. Dahinter schaffte der Youngster Ole Schwarz völlig überraschend, aber eindrucksvoll Rang drei,auch weil sich Peter Weidert an der letzten Boje noch einen „Verbremser“ leistete und sich in einem dramatischen Fight mit Steimer dann sogar noch dem Hamburger um wenige Zentimeter beugen musste.
Josephine Scheibe, die Freundin von Kai-Nicolas Steimer, ließ im Damenfinale sowohl die Überraschungszweite Lena Winkelmann hinter sich als auch die drei Favoritinnen Reni Becker, Carol Scheunemann und Marion Rappl. Da zeigt sich, was Training mit Könnern bewirkt.
Wie schon am Tegernsee unterbrach ein Gewitter mit Wolkenbruch das Rennen, kurze Zeit später ging es für die elf Damen und 29 Herren weiter. Zufrieden zeigten sich alle vom modifizierten K.O.-System mit Hoffnungslauf (Lucky Looser), das Racedirector Alois Mühlegger diesmal ansetzte.
Morgen soll es, bei bestem Wetter, mit dem Starboard Kids Race und dem Long Distance weitergehen.

Carsten-Kurmis-SUP-Festival-Kemnade

Foto: Eddie Wagner

 

Herren-Ergebnis-SUP-Sprint-Race-KemnadeDamen-Ergebnis-SUP-Sprint-Race-Kemnade.jpg

 

 

Tags: , , ,

Post a Reply

Your email address will not be published.

Top