sup shop
Stand Up Magazin Abo

Deutsche SUP Meisterschaften 2014 – UPADATE: Die Landesmeister

Deutsche-SUP-Meisterschaften-Gruppenbild

Zum Abschluss der tollen Wochenendes hier nun noch die Landesmeister Top-Drei:

Landesmeister Frauensieger-der-Deutschen-SUP-Meisterschaften-2014

1. Platz : Sonja Duschek
2. Platz : Jule Friedrich
3. Platz : Lisa Dlubyuhn

Landesmeister Herren

1. Platz : Carsten Kurmis
2. Platz : Stephan Grosch
3. Platz : Marcus Feistel

14.0 Sprint Frauen

1. Platz : Noelani Sach
2. Platz : Paulina Herpel
3. Platz : Sonja Duschek

14.0 Sprint Männer

1. Platz : Kai-Nicolas Steimer
2. Platz : Peter Weidert
3. Platz : Carsten Kurmis

12.6 Sprint Frauen

1. Platz : Sonja Hönscheid
2. Platz : Susanne Lier
3. Platz : Noelani Sach

12.6 Sprint Männer

1. Platz : Kai-Nicolaus Steimer
2. Platz : Peter Weidert
3. Platz : Moritz Mauch

Viel Spass und gutes Wetter an den Deutschen SUP Meisterschaften 2014

Wir haben noch nicht viele Infos aber ein paar Fotos konnten wir schon bekommen vom ersten Tag der Deutschen SUP Meisterschaften.

Ein paar Resultate sind aber schon zu uns durch gedrungen und so wie es aussieht, gewann Sonni Hönscheid (wie konnte man es auch anders erwarten) überlegen in der 12’6’er Klasse. Gut möglich, dass sich auch gleich alle 14’er auch noch geschlagen hat. Wir werden es bestimmt bald erfahren.

Resultate 8Km Samstag:

Top 10 Overall
1. Stefan Stiefenhöfer – 0:44:36
2. Moritz Martin – 0:44:44
3. Peter Weidert – 0:44:49
4. Simon Post – 0:47:49
5. Sonni Hönscheid – 0:48:05
6. Guido Meier – 0:48:09
7. Gianmatteo Cau – 048:15
8. Moritz Mauch – 0:48:41
9. Frank Gondek – 0:48:59
10. Christian Keller – 0:49:11

12’6″ Damen 8km
1. Sonni Hönscheid – 0:48:05
2. Susanne Lier – 0:50:46
3. Marion Rappl – 0:51:22

14′ Damen 8km
1. Noealani Sach – 0:49:37
2. Erna Stangl – 0:49:59
3. Sonja Duschek – 0:50:59

12’6″ Herren 8km
1. Peter Weidert – 0:44:49
2. Moritz Mauch – 0:48:41
3. Carsten Kurmis – 0:49:13
4. Oliver Nussbaum – 0:53:23

14′ Herren 8km
1. Stefan Stiefenhöfer – 0:44:36
2. Moritz Martin – 0:44:44
3. Simon Post – 0:47:49
4. Guido Meier – 0:48:09
5. Gianmatteo Cau – 048:15

Tags: , ,

Post a Reply

Your email address will not be published.

Top