sup shop
Stand Up Magazin Abo

SUP Tour Swiss Bodensee Race

Auch in der Schweiz wurde dieses Wochenende um die Wette gepaddelt.  Auf dem Bodensee bei Berlingen paddelten eine Handvoll SUP-Enthusiasten im 2. Rennen der Swiss SUP Tour  bei bestem Wetter um die Wette. Resultate haben wir bisher kein erhalten, halten Euch aber auf dem Laufenden sollten wir noch eine Meldung bekommen.

Fotos mit bestem Dank an die Jungs von “Stand Up Paddling Lake Constance” auf Facebook.

– Update mit bestem Dank an Alexander Stertzik –

Mit großer Freude reiste ich am Morgen des 25.5. nach Berlingen, um an unserem Heimrennen am Bodensee teilzunehmen. Die Bedingungen waren perfekt, auch wenn sich das noch ändern sollte. Bis 9 Uhr war Einschreibung und um 10 Uhr wurde gestartet. Die besten Schweizer Paddler (Chris Mähr, Peter Tritten, Alain Luck und Dani Reinhart) waren anwesend und so war ein hartes und schnelles Rennen zu erwarten. Das erste Rennen der Swiss Sup Trophy und alle Paddler haben im Winter viel trainiert und waren dementsprechend sehr motiviert. Patrick Thumm und ich hielten die JP-Australia und SUP Lake Constance Fahne hoch und gehörten zu den wenigen Deutschen Startern. Es ging auf einen 14 km Kurs um die Insel Reichenau. Erwartet hatte ich das Rennen gegen den Uhrzeigersinn, doch da Bise (Nordost-Wind) aufkommen sollte, wurde im Uhrzeigersinn gefahren. Ich erwischte einen perfekten Start und kam direkt gut weg. Patrick hängte sich an mich dran und nach einigen hundert Metern kamen Chris, Peter, Dani und Alain von links und wir bildeten einen Drafttrain.

Nachdem wir die Westseite der Insel Reichenau passiert hatten, ging es ostwärts gegen den Wind. Dieser hatte mittlerweile auf ca. 3 Bft. in den Böen aufgefrischt. Das Wasser wurde unruhig und auch der Draft machte immer wieder Anstalten sich aufzulösen. Zu diesem Zeitpunkt konnte Alain den Anschluss nicht mehr halten und viel zurück. Chris machte Tempo, an zweiter Stelle Peter. Dahinter wechselten wir uns ab. Nun ging es in Richtung Bruckgraben. Dort paddelt man unter der Straße durch, die auf die Insel führt. Dies war ein Punkt, den sich Patrick und ich für einen Angriff ausgesucht hatten. Da wir aber im Uhrzeigersinn gefahren waren, hatte sich alles etwas verändert. Wir versuchten es trotzdem, da wir die Untiefen dort kannten und auf Fehler der Gegner hofften. Im letzen Augenblick bemerkte aber auch Chris seine falsche Richtung und drängte mich nach außen ab. Somit war der Angriff dahin. Nach der Durchfahrt des Bruckgrabens ging es als Downwinder Richtung Ziel. Der Wind war allerdings durch die Inselabdeckung nicht sehr stark, die Route des Veranstalters war trotzdem die bessere Entscheidung, denn sonst hätten wir auf dem letzten Stück Seitenwind gehabt. So war es beim Rennen vor 2 Jahren und das war wirklich hart. Chris übernahm noch immer die Führungsarbeit mit Peter hinter sich.

Dahinter folgte ich, dann Patrick und Dani. Ich rechnete an dritter Position ständig mit Angriffen vor und hinter mir. So kam es dann auch etwa 1 km vor dem Ziel: Der Draft löste sich auf und es kam zu einem langen Zielsprint. Es war ein langes, taktisches und spannendes Rennen. Chris dominierte es von vorne und konnte alle Angriffe abwehren. Es gab einige Wechsel und Angriffe im Draft, die kurzzeitig immer wieder alles durcheinander brachten, aber schlussendlich nichts am Klassement änderten. Vielen Dank an die Swiss Sup Tour und das Boarderhouse in Berlingen für den schönen Event und danke an alle Paddler für ein tolles Long Distance Rennen. Ich freue mich auf die nächsten Rennen bei der Alps Trophy am Wolfgangsee. Danach geht es zur DM nach Köln und das Wochenende darauf ist bereits das Lost Mills am Brombachsee. Es wird ein intensiver Juni. Wir hoffen auf gute Ergebnisse. Stay tuned. Viele Grüße vom SUP Team Lake Constance Alexander.
 

Resultate Herren:
1. Chris Mähr (SUI)
2. Peter Tritten (SUI)
3. Alexander Stertzik (GER)
4. Patrick Thumm (GER)
5. Dani Reinhart (SUI)
6. Alain Luck (SUI)

Resultate Damen:
1. Carol Scheunemann (USA)
2. Sigrid Baumgartner (AUT)

 

SUP-Tour-SwissSUP-Tour-Swiss-erstes-Rennen

Tags: ,

Post a Reply

Your email address will not be published.

Top