sup shop
Stand Up Magazin Abo

5 Years Stand Up Magazin

Aloha to all our English readers.

Stand-Up-Magazin-neue-AusgabeWe had it in the makes for a while; how to make a multilingual Stand Up Paddle Website. After our initial success in central Europe the Magazine has been growing beyond the German-speaking boarders in the past 5 years. Now it is time to start catering to our international readers as well. We see more and more European paddlers making an impact in competitions over seas. But there seems to be a lack of information where our top paddlers are and how are they doing. The Stand Up Magazine likes to fill that gap with bi-lingual articles covering news and stories surrounding what happens out there in the great world of the SUP Sport. Still to this point the sport is heavily dominated by the Australians, Hawaiians and US-Americans, but as paddlers like Casper Steinfath, Eric Terrien or Sonni Hönscheid have shown us there is great potential and inspiration to be found right within our own borders.

We like to invite you to be part of our community of Stand Up Magazine readers, tell us your story. What is happening in your country? We are marking the 5th Anniversary of the Stand Up Magazine this year and we are some where around the 10th Anniversary in the birth of the sport. We have great ambitions for our sport and still many great goals to achieve. The Stand Up Magazine has documented the growth of the sport over the past 5 years and has grown along with it. Now we are taking another step in this growth process by brining our perspective and insight of the sport into the English language.

We are looking forward to have you being part of our readers.

Aloha,
mikejucker

Kaum zu glauben: Das Stand Up Magazin wurde im März klammheimlich 5 Jahre alt.

Aus dem Editorial der 5. Ausgabe des Stand Up Magazins:

Stand-Up-Magazin-neue-AusgabeIm Frühjahr 2010 hätte ich wohl nie gedacht, dass mit dem fünften Geburtstag der Webseite www.standupmagazin.com auch die fünfte Printausgabe des Stand Up Magazins erscheinen würde. Das ist definitiv Grund genug, einen Moment inne zu halten und auf die letzten fünf Jahre zurückzublicken – obwohl es meiner Meinung nach keine Zweifel daran gibt, dass die nächsten fünf Jahre im SUP-Sport noch intensiver werden als die vergangenen.

Trotzdem, seit 2010 hat sich viel getan in diesem Sport. Damals, als wir uns auf der ISPO 2010 konkret mit der Idee eines Magazins befassten, waren gerade mal drei Aussteller mit SUP unterwegs. Heute haben wir eine eigene SUP-Messe innerhalb der ISPO. Ich konnte die Leute, mit denen ich in Kontakt stand, an einer Hand abzählen. Heute brauche ich ein Verwaltungsprogramm, um die Übersicht nicht zu verlieren. Wir haben viel erlebt in den letzten fünf Jahren – und zweifelsohne mussten wir auch einige Geburtswehen einer neuen Trendsportart durchstehen. Gerade im organisierten SUP-Rennsport sind wir noch lange nicht da, wo viele Leute hin wollen. Das Gezerre um die Zuständigkeit im organisierten SUP-Sport ist bei weitem noch nicht ausgestanden. Olympische Träume sind nach wie vor präsent und werden breit diskutiert. Leider gehen aber die Meinungen, wie man dem gemeinsamen Ziel näher kommen möchte, immer noch zu weit auseinander.
Weltmeistertitel sind noch immer nicht klar genug definiert und auch in unseren Breiten haben wir zig verschiedene Landesmeister.

Unter diesem Aspekt sollten wir nicht auf die letzten fünf Jahre zurückblicken und uns fragen, was wir erreicht haben, sondern vielmehr, was wir in Zukunft noch erreichen können.

Die neue Ausgabe gibts am 11. April am Kiosk und vorbestellen könnt ihr gleich hier –> Stand Up Magazin 3.1 kaufen

Aloha,
mikejucker

Tags: ,

Post a Reply

Your email address will not be published.

Top