sup shop
Stand Up Magazin Abo

SUP Terrassenhof-Cup am Tegernsee – Die grosse Überraschung

Dramatik pur im Sprint Race, Normen Weber schlägt Peter Bartl

Noch liegt Bartl vor Weber

Nach zwei Tagen SUP-Action auf dem Tegernsee waren sich die knapp 60 Teilnehmer einig – das war der beste Event bisher auf der diesjährigen NP German SUP Trophy. Traumhafte Kulisse, bestes Wetter, Top-Raceorganisation und spannende Rennen. Höhepunkt war das Finale im Sprint Race. Peter Bartl und Normen Weber, die beiden Favoriten, hatten sich schon auf dem zweiten Schlag zur Boje unter Land von den Mitbewerbern abgesetzt. Mit einem Zwischenspurt drängte sich Weber in die Innenposition zwischen Boje und Bartl, die beiden berührten sich, mussten ins Wasser. Weber kam einen Tick schneller aufs Board, Bartl hetzte hinterher, doch mit einer unglaublichen Energieleistung konnte Weber den Angriff auf der Zielgeraden abwehren und schob sich mit hauchdünnem Vorsprung zu seinem ersten Sprintsieg über Bartl ins Ziel. Unter dem Applaus der zahlreichen Zuschauer.
Im Long Distance, mit reichlich Wut im Bauch, rückte Bartl (JP-Australia) aber die Verhältnisse wieder klar und nahm der Konkurrenz fast dreieinhalb Minuten ab. Hier musste sich sogar Weber (Core) im Endspurt noch Alexander Stertzik (Fanatic) um zwei Sekunden geschlagen geben, holte sich aber natürlich den Sieg bei den 12’6’’ern und Overall. Genauso wie Peter Bartl, der wieder mal das meiste Preisgeld bei den 14’0’’ern abräumte.
Mit den zwei ersten Plätze im Sprint und auf der Langstrecke, knapp acht Kilometer ging es zuerst Upwind und dann mit schönem Downwinder (drei Runden) über den nördlichen Tegernsee, zeigte Melanie Brandstätter (JP-Australia), dass sie bei den Damen zurzeit nicht zu gefährden ist. Mit der gelungenen Premiere bewies Stephan Eder & Team vom SUP Center in Bad Wiessee, dass Revier und Veranstalter für weitere Events prädestiniert sind. Allerdings, das Abendprogramm (Grill & Chill vom Hotel Terrassenhof) ist noch steigerungsfähig.

Wie immer präsentierten einige SUP-Aussteller (Fanatic, NP, JP-Australia, Mistral, RRD, Starboard) Board & Paddel, vor allem am Sonntag nutzten viele SUP-Einsteiger das reichliche Material zum kostenlosen Testen, während Maui Jim seine coole Sonnenbrillen-Kollektion zeigte und drei Sunglasses unter allen Teilnehmern verloste. Nächste Station der NP German SUP Trophy wird das SUP Festival Kemnade (Bochum/Witten) vom 6.-8. September sein.

Resultate

Sprint Herren
1. Normen Weber
2. Peter Bartl
3. Marcin Hokusz
4. Rok Puvar
5. Thomas Wendt
6. Kai-Nicolas Steimer
7. Michael Brauch
8. Stephan Gölnitz
9. Arnd Dünzinger
10. Alexander Stertzik

Herren Sprint Sieger

 Sprint Frauen
1. Melanie Brandstätter
2. Edimar Luque
3. Carol Scheunemann
4. Sonja Duschek
5. Kimi Zupancic

Damen Sieger

Longdistance Herren – 12’6″
1. Normen Weber – 51:03
2. Rok Puvar – 54:15
3. Steaphan Gölnitz – 55:11
4. Thomas Wendt – 55:35
5. Gianmatteo Cau – 55:46
6. Richard Gartzei – 56:57
7. Marcin Gratzei -56:25
8. Hein Droste – 57:14
9. Andre Zeglin – 59:10
10. Stefan Seethaler – 59:56

Longdistance Herren – 14′
1. Peter Bartl – 47:32
2. Alexander Sterzik – 51:01
3. Arnd Dünzinger – 51:35
4. Dirk Bickert – 51:38
5. Kai-Nicolas Steimer – 52:27
6. Michael Brauch – 52:35
7. Marek Fuhrmann – 54:05
8. Martin Salmhofer – 54:08
9. Frank Gondek – 54:33
10. Andy Dressler – 57:21

Longdistance Frauen – 12’6″
1. Melanie Brandstätter – 57:06
2. Edimar Luque – 57:20
3. Carol Scheunemann – 1:00:30
4. Dagmar Taylor – 1:04:30
5. Carola Kippenberger – 1:05:56

Tags: , , , ,

Post a Reply

Your email address will not be published.

Top