sup shop
Stand Up Magazin Abo

SUP Training auf Maui

Wenn gerade Sommerpause ist in Europa dann ist die SUP-Rennsaison im vollen Gange am anderen Ende der Welt. Auf Maui ist alles was Rang und Namen hat am trainieren für das prestigeträchtige SUP-Rennen, dem Molokai2Oahu. Das „M2O“ wie es kurz genannt wird, ist nicht nur das traditionsreichste Rennen der Welt, sondern wird auch als inoffizielle Weltmeisterschaft gewertet. Wer das M2O gewinnt, dem sind Rum und Ehre sicher und einen festen Platz in der „SUP-Hall of Fame“.

Bevor es aber am Wochenende vom 28. Juli nach Molokai geht finden noch verschiede Rennen auf Maui statt. So gelten das Pailolo Rennen (World Cup of SUP) und die Maui Paddleboard Championships als die warmup Rennen im Vorfeld des M2O. Die Maui Paddleboard Championships (Ehemals Naish Race) ist also ein sehr guter Gradmesser für das „Molokai Rennen”.

Sonni Hönscheid die erste Deutsche überhaupt am M2O – Eric Terrien zum 3. Mal

Das erste Mal als Solopaddlerin wird Sonni Hönscheid dieses Jahr mit dabei sein. Sie paddelte letztes Jahr in einem Dreierteam über den „Kaiwi Channel“. Zum dritten Mal dabei ist auch Eric Terrien, welcher letztes Jahr den 7. Platz belegte und mit seiner Zeit von 4:35:04  zeigte, dass er zu den ganz starken Paddlern dieser Welt gehört.

Sonni-Hönscheid-vor-Maui

Sonni trainiert auf Maui

Maliko Run bis zum abwinken

Wer den Kaiwi Channel überqueren will, der muss sich auf knochenhartes Training gefasst machen. Ich hatte die Gelegenheit Sonni und Eric an einem ihrer Trainingstage zu begleiten. Beide sind schon seit Anfang Juli auf Maui und trainieren hier jeden Tag am Maliko Run, jene berühmte Downwinderstrecke wo der SUP Rennsport angefangen hat. Sonni und Eric fangen den Tag meist direkt mit dem Paddeltraining an. Das heißt nach dem abchecken der Bedingungen werden die Boards auf das Autodach geladen und ein Auto am Ausstieg am Hafen von Kahului parkiert. Danach geht es die knapp 10 Meilen (16km) die Küste runter. Je nach Wind dauert das bei Eric ca. 1 Stunde 05 Minuten und Sonni ist auch nicht viel weiter hinten. Ich hatte Glück, die Zwei gaben mir ca. 30 Minuten Vorsprung so kam ich dann mit meiner „SS-Stand Up Magazin“ praktisch zeitgleich am Hafen an.

Kahului-Harbor

Kanu Klub auf Maui

Für Eric und Sonni sind die 16km am Tag aber nicht genug. Nach einer kurzen Pause geht es dann meistens wieder die Küste hoch um gleich nochmals die 16km abzupaddeln. So kommen also jeden Tag 32 Kilometer zusammen, plus noch am Strand in den Dünen laufen gehen, denn Downwinder Paddeln hat auch sehr viel mit Beinarbeit zu tun. Training für dei Beine ist also sehr wichtig wenn man 5 – 6 Stunden auf dem Wasser steht.

Eric-Terrien-2nd-Maliko-run

Eric Terrien Malkio Run #2

Sonni hat Heute aber keine Zeit für einen zweiten Maliko Run, sie will ihr Brett bei ihrem Sponsor SIC austauschen gehen, da sie gerade mit ihren Brettlängen am experimentieren ist. Auf der Fahrt zur SIC Zentrale will ich natürlich ein paar Sachen von Sonni wissen in Anbetracht des grossen Rennens über den Kaiwi Channel.

Ob sie sich ein gewisses Ziel gesteckt hat, will ich von Sonni wissen. Sonni meint, sie würde an das Rennen heran gehen wie an jedes Rennen: „ Ich will einfach mein Bestes geben wie an jedem anderen Rennen, aber eine Zeit habe ich mir nicht gesetzt,“ sagt sie mir. „Hörst Du Musik wenn Du im Rennen bist?” will ich wissen, aber Sonni verneint ganz klar: „Ich finde Musik lenkt mich nur ab und ich kann mich weniger konzentrieren. Ich habe auch gelernt mit meinen Ohren auf den Wind zu hören was bei der Navigation über das mehr sehr hilfreich sein kann um die Windrichtung zu bestimmen.“

Wer den Maliko Run paddelt der nimmt meistens einen Liter Wasser mit, aber bei 36 Meilen (58km) ist das dann aber was anderes. Was Sonni sonst noch mit auf das Rennen nimmt würde mich wundernehmen. Sie erklärt mir, dass es verschiedene Kohlenhydratprodukte gibt welche auch bei Triathleten sehr beliebt sind, welche man unterwegs einnehmen kann und natürlich hat jeder Paddler ein Begleitboot von wo einem das Wasserpack wieder aufgefüllt wird.

Wir sind nun wieder am Hafen angekommen wo wir auf Eric und das Team von Fanatic warten. Belar Diaz aus Spanien war letztes Jahr als erster Spanier mit dabei am Molokai2Oahu wird aber nicht am Start sein dieses Jahr. Das Team mit Belar, Chase Kosterlitz und Paul und Angela Jackson paddelte schon über den Pailolo Channel von Maui nach Molokai und wird auch an den Maui Paddleboard Championships mit dabei sein. Chase Kosterlitz wird dann auf Hawaii bleiben um sein erstes M2O zu bestreiten.

Chase-Kosterlitz-Kahului-Harbor

Chase Kosterlitz

Wer in also in der Sommerpause die ganze Raceaction vermisst, der ist auf dem Stand Up Magazin bestens bedient: Wir begleiten Sonni und Eric die nächsten 2 Wochen und berichten vom Rennen am Wochenende und dann vom Molokai2Oahu.

Bleibt also dran.

Team-Fanatic-mit-Sonni-Hönscheid

Team Fanatic und Sonni

BIC-SUP-small-car

2 x 17Fuss aufs Auto

Team-Fanatic

Team Fanatic mit Falcon unterwegs

Tags: , , , , ,

Post a Reply

Your email address will not be published.

Top