sup shop
Stand Up Magazin Abo

Just follow the water wo ist Thomas Oschwald

Unter dem Motto „Just follow the water“ startete Thomas Oschwald am 1. Juli 2013 seine SUP Expedition. Er hat sich zum Ziel gesetzt, mit einem Stand up Paddling Board (kurz SUP) von der Rheinquelle bis an die Nordsee zu paddeln. Inzwischen ist Thomas Oschwald seit einer Woche in Deutschland unterwegs und wird am Sonntag voraussichtlich sein Ziel, die Nordsee, erreichen.

Thomas-Oschwald-Rhein-1

Die Etappen durch Deutschland waren von einem ständigen bis zu 30 Kilometer starken Gegenwind geprägt, welcher das Paddeln im Stand teilweise unmöglich machte. Dafür herrschte wunderbares Wetter bei angenehmen Temperaturen und die Flussströmung war überraschend gut.

Zahlreicher Schiffsverkehr
Den Frachtverkehr auf dem Rhein empfand Thomas Oschwald kaum störend und fast schon bereichernd. Selbst bei der engsten Stelle des Rheins (Loreley) kam keinerlei Hektik auf und so genoss Thomas Oschwald jeden Kilometer des Rheins durch Deutschland.

100 Kilometermarke geknackt
Während Thomas Oschwald wegen des Nordwindes „nur“ Tagesetappen von bis zu 75 Kilometer paddeln konnte, schaffte er bei guten Windverhältnissen etwas mehr als 100 Kilometer von Koblenz nach Köln in 9 Stunden. Damit steht für den Extrempaddler definitiv fest, dass sich das aufblasbare Fly Air von FANATIC sehr gut für den Tourenbereich eignet.

Thomsas-Oschwald-in-Düsseldorf

Danke für die Besuche
Dank dem freundlichen Support von vielen Wassersportbegeisterten, welche Thomas Oschwald ein Stück auf seiner Route begleiteten oder am Abend vorbeischauten, konnte der Grill immer wieder kräftig eingefeuert und die verbrauchten Energiespeicher aufgefüllt werden.

Das Ziel vor Augen
Wenn weiterhin alles gut geht, rechnet Thomas Oschwald kommenden Sonntag die Nordsee zu erreichen. Er freut sich schon jetzt auf die erste Welle nach seinem dreiwöchigen Paddle Out an die Nordsee.

Thomas-Oschwald-am-Rhein-in-Deutschland

Tags: , ,

Post a Reply

Your email address will not be published.

Top