sup shop
Stand Up Magazin Abo

Just follow the water – von der Rheinquelle an die Nordsee

Wer erinnert sich noch an Thomas Oschwald und seine SUP Tour von Schweiz aus an den Atlantik? Wir begleiteten den Schweizer im Sommer 2011 auf seiner Reise und berichteten fortlaufend. (Hier gehts zum Bericht von 2011) Dieses Jahr meldet sich Thomas zurück mit einem neuen Abenteuer:

Unter dem Motto „Just follow the water“ startet Thomas Oschwald am 1. Juli 2013 seine SUP Expedition. Er hat sich zum Ziel gesetzt, mit einem Stand up Paddling Board von der Rheinquelle bis an die Nordsee zu paddeln.

Die Expedition beginnt einmal mehr vor der eignen Haustür. Zu Fuss geht es von Elm aus über den Panixerpass bis zur Rheinquelle – dem Tomasee auf 2’345 Meter über Meer. Anschliessend gilt es, die 1‘233 Kilometer des Rheins auf einem Stand Up Paddle Board zu bezwingen. Bei einer durchschnittlichen Reisegeschwindigkeit von 5-10 Kilometer pro Stunde und Tagesetappen von 12 Stunden, wird Thomas Oschwald schätzungsweise in 3-4 Wochen bei Rotterdam die Nordsee erreichen.

Nordeuropakarte_mit_Rhein

Das Abenteuer vor der Haustür
Bewusst reist Thomas Oschwald nicht ans andere Ende der Welt, um seine Abenteuer zu erleben. Er ist der Meinung, dass grosse Abenteuer auch direkt vor der eigenen Haustür ihren Lauf nehmen können. So auch vor zwei Jahren, als er ebenfalls von seinem Wohnort aus mit einem Stand Up Paddle Board in nur drei Wochen 1‘200 Kilometer an den Atlantik paddelte. Reiserberichte vergangener Abenteuer und mehr Informationen zur aktuellen Expedition können der Webseite von Thomas Oschwald (www.surfline.ch) entnommen werden.

Die 80 Kilometer von seinem Wohnort Elm entfernte Rheinquelle möchte Thomas Oschwald vom 29. bis 30. Juni zu Fuss und einzelne Strecken auf dem Bike erreichen. Er ist der Meinung, dass grosse Abenteuer auch direkt vor der eigenen Haustüre ihren Lauf nehmen können. Trotz der andauernden Hitzewelle rechnet Thomas Oschwald mit einer geschlossenen Schneedecke auf dem Panixerpass, die ein Vorwärtskommen erschweren wird. Ob der Tomasee, die Quelle des Rheins, bereits schneefrei sein wird oder ob die Menge an Schmelzwasser (es darf weder zu wenig noch zu viel davon haben) im Vorderrhein ein Paddeln ab Ilanz zulässt, sind unbekannte Herausforderungen, denen sich der Extremsportler vor Ort stellen möchte.

Zusammen paddeln
Das aktuelle Sommerprojekt soll aber nicht nur ein sportliches Ereignis der Spitzenklasse sein, sondern eine spannende Entdeckungsreise mit zahlreichen Begegnungen auf dem Rhein. Mit seiner Tour „Just follow the water“ möchte Thomas Oschwald möglichst viele Paddlerinnen und Paddler einladen, ein paar Stunden, Tage oder sogar Wochen an der Expedition teilzunehmen. Für abenteuerlustige Teilnehmerinnen und Teilnehmer stehen Materialtransporte und Test-Boards von FANATIC zur Verfügung.

Die Expedition kann live auf der Webseite (www.surfline.ch) mitverfolgt werden. Ein GPS Tracking zeigt die aktuelle Position von Thomas Oschwald an. Wer ein Stück mitpaddeln möchte, weiss demnach immer genau, wo entlang des Rheins Thomas Oschwald sich gerade befindet. Stimmungsvolle Bilder und aktuelle Berichte auf seiner Webseite lassen die Expedition auch von zu Hause aus miterleben und verfolgen.

Das Ziel vor Augen
Bei einer durchschnittlichen Reisegeschwindigkeit von 5-10 Kilometer pro Stunde und Tagesetappen von 12 Stunden, wird Thomas Oschwald schätzungsweise in 3-4 Wochen bei Rotterdam die Nordsee erreichen.

Thomas-Oschwald

Tags: , ,

Post a Reply

Your email address will not be published.

Top