sup shop
Stand Up Magazin Abo

Deutsche SUP Meisterschaften 2013 – Köln

Die Deutsche SUP Meisterschaft im Flatwater Paddling fand in diesem Jahr bei guten Bedingungen wieder auf dem Fühlinger See  am Blackfoot Beach statt. Sonni Hönscheid zeigte warum sie zur Zeit die stärkste Deutsche Paddlerin ist. Die Deutsche Nachwuchs Paddlerin Noelani Sach, kann ebenfalls sehr zufrieden sein mit ihrem Resultat. In dem Bericht unten erzählt sie uns wie sie den Eventtag erlebte:

 Noelani_Sach

Im Gegensatz zum übrigen Deutschland war sowohl der Norden als auch der Westen von den starken Regenmassen verschont und so konnte ich direkt nach dem LOST MILLS verstärkt mein Training wieder aufnehmen.

So fuhren wir Freitag bei endlich sommerlichem Wetter nach Köln. Am Wettkampftag (Samstag) erwartete uns am Fühlinger See (15ºC Wasser) Sonnenschein. Nach früher Einschreibezeit herrschte munteres Treiben am “Beach” bis dann gegen 12.00 Uhr die Deutsche Meisterschaft vom DWV-Vorsitzenden Thorsten Kegler eröffnet wurde. Trotz Straffung in diesem Jahr auf ein Ein-Tages-Event gab es doch eine Vielzahl von Titeln zu vergeben:

- “FUN” Class (m/w)
– 12´6″ Inflatable (m/w)
– 14´ Sprint Race (m)
– 12´6″ Sprint Race (m/w)
– Long Distance 14´ (m/w)
– Long Distance 12´6″ (m/w)

Meine Entscheidung fiel auf den Sprint und die Long Distance in der 12´6″er-Klasse Damen, da in dieser Klasse der offizielle Deutsche Meistertitel vergeben wurde (alle anderen Klassen: Offene DM) und hier auch die Qualifikation zu den ISA Worldchampionships 2014 erfolgte. Um 13.00 Uhr startete nun mein erster Sprint-Qualification-Round-Heat indem ich mich zusammen mit Susanne Lier für das Halbfinale qualifizierte. Dunkel aufziehende Wolken brachten uns direkt zum Halbfinale kräftigen Regen. In diesem Heat konnte ich hinter Sonni Hönscheid die Paddlerinnen Christina Bauer und Heike Furch ausscheiden lassen. 17.30. Uhr strahlte die Sonne für ein Sprint-Finale mit Sonni Hönscheid, Susanne Lier, Petra Offermanns und mir. Ein gut gelungener Beach-Start mit meinem 12´6″ x 24,5″ Starboard SPRINT ließ mich der vorauseilenden Sonni Hönscheid noch kurz folgen, bis ich mir an meinem Heck Boardwand an Boardwand ein Duell mit Susanne Lier zur ersten Boje lieferte. Nach vorteilhafter Innenposition beim Wendemanöver wurde der knappe Vorsprung noch einmal eng. Doch vom nächsten Boardwandgeplänkel konnte ich mich mit einem starken Zwischensprint absetzten. Nach gutem Turn an der zweiten Boje konnte ich diesen Vorsprung bis ins Ziel weiter ausbauen und wurde Deutsche Vize-Meisterin – die Siegerin Sonni Hönscheid konnte ich nicht mehr einholen.

Frauen_Finale_Deutsche_SUP_Meiterschaften

Nach einstündiger Erholung ging es um 19.15 Uhr zum 7,5 km langen Long Distance Race. In dem gemischten Starterfeld aus Damen und Herren 12´6″ und 14´ gelang mir auf meinem Starboard SPRINT 12´6″ x 24,5″ ein guter Start auf dem absoluten Flachwasserrevier Fühlinger See und anschließender Regatta-Bahn, in dem ich der LOST MILLS Siegerin Sonni Hönscheid noch ein gutes Stück folgen konnte. Die erste Runde bzw. Hälfte der Race-Strecke endete aufgrund des hohen Wasserspiegels mit einem in die Knie “abtauchenden” Brückenmanöver, zur Freude der Zuschauer und Badegäste. In herrlichem Abendlicht konnte ich auf der zweiten Runde noch einige Herren überholen, jedoch an die Siegerin Sonni Hönscheid, die im vordersten Herrenfeld finishte, nicht mehr herankommen. Deutsche Vize-Meisterin und vor allen 14´er Damen im Ziel war ich mit meinem Ergebnis sehr zufrieden. Mit Siegerehrung um 22.00 Uhr endete das SONNIge Event bei dem auch der Deutsche Meister SUP Wave 2012 und Starboard-Teamkollege Moritz Mauch mit zwei Siegen im Sprint 12´6″ Race und Inflatable Class sowie Dritter 12´6″ Long Distance sowie weitere Starboard-Fahrer Moritz Martin, Carsten Kurmis und Frithjof Sach überaus erfolgreich waren.

Noelani_Sach_und_Sonni_Honscheid

Resultate

Herren – Long Distance

14′ Klasse
1. Stefan Stiefenhöfer
2. Moritz Martin
3. Arnd Dünzinger

12’6″ Klasse
1. Peter Weidert
2. Normen Weber
3. Moritz Mauch

Frauen – Long Distance

14′ Klasse
1. Heike Forsch
2. Sonja Duschek
3. Christina Bauer

12’6″ Klasse
1. Sonni Hönscheid
2. Noelani Sach
3. Susanne Lier
4. Petra Offermanns

Sprint Fun-Board Herren
1. Carsten Kurmis
2. Guido Meier
3. Axel Bischoff

Sprint Fun-Board Damen
1. Sonja Duschek
2. Kerstin Sturm
3. Beate Kuczma

12’6″ Sprint Herren
1. Moritz Mauch
2. Carsten Kurmis
3. Peter Weidert

12’6″ Sprint Damen
1. Sonni Hönscheid
2. Noelani Sach
3. Susanne Lier

14’0 Sprint Herren
1. Kai-Nicolas Steimer
2. Moritz Martin
3. Normen Weber

Sprint 12’6” Inflatables Herren
1. Moritz Mauch
2. Normen Weber
3. Carsten Kurmis

Sprint 12’6” Inflatables Damen
1. Petra Offermanns
2. Antje Vollmer
3. Noreen Weber

Sonni_Honscheid_Noelani_Sach

 

Deutsche_SUP_Meisterschaften_2013

Fotos und Text mit bestem Dank an Noelani Sach

Tags: , , , ,

Post a Reply

Your email address will not be published.

Top