sup shop
Stand Up Magazin Abo

SUP Race Cup 2013 – Resultate, News

Die Europäische SUP-Elite stand in diesem 4. Jahr des SUP Race Cup in St. Maxime einer starken Konkurrenz aus Übersee gegenüber. The SUP Race Cup wird mittlerweile als inoffizielle SUP Europameisterschaft gehandelt und gewann in den letzten Jahren sehr stark an internationaler Bedeutung. Somit reisten dieses Jahr einige Elite-Paddler extra nach Frankreich um sich mit den Europäern zu messen. Besonders viel Augenmerk bekamen Connor Baxter aus Maui und der Australier Travis Grant. Diese zwei Elite-Paddler sind bekannt für ihre spannenden Paddelduelle.
Der Franzosische Lokalmatador und mehrfache Sieger des SUP Race Cup, Eric Terrien, musste sich also schwer ins Zeug legen. Casper Steinfath aus Dänemark und „runner-up“ von 2012 kannte seine Konkurrenz schon sehr gut aus seinen Rennen in der StandUp World Series. Er gehört neben Eric Terrien mittlerweile zu den Top-Paddlern in Europa, wenn er nicht sogar schon der Top-Paddler ist?

So fielen die Resultate aus Rein Europäischer sicht auch relativ vernichtend aus. Casper Steinfath rettete die EU-Ehre mit einem vierten Platz im Beach Race und einem sechsten Platz im Long Distance was ihn auf den dritten Gesamtplatz brachte zusammen mit dem Australier Beau O’Brian. Der Top-Franzose Eric Terrien musste sich aber mit einem sechsten und achten Platz geschlagen geben. Die restlichen Topplätze gingen alle nach Hawaii oder Australien.

Top EURO-Resultate bei den Frauen

Bei den Frauen vermochte die Internationale Konkurrenz nur bedingt in die Französische Domäne einbrechen. Einzig die Australiern Angela Jackson vermochte Olivia Pianas ersten Platz im Beach Race zu verhindern im. Im Long Distance Rennen gewann dann aber die Französin Celine Guesdon mit einer knappen Minute vor Olivia Piana und Angela Jackson aus Australien.

Top Leistung bei den Binnen-Europäern

Besonders in Österreich darf man sich freuen, Peter Bartl hat wieder einmal gezeigt, dass er eine ernst zunehmende Konkurrenz ist auf den internationalen Parkett. Auch bei den Frauen darf man zufrieden sein. Melanie Brandstädter schaffte es in die TOP 10 im Beach Race und Sigrid Baumgartner schloss auf dem 15. Platz ab. Zum ersten Mal waren auch ein paar Schweizer anwesend, dabei sticht Susanne Lier ins Auge welche im Beach Race auf den 8. Platz kam und im Long Distance auf den 10. Platz. Interessanterweise war dieses Jahr kein Deutscher Paddler oder Paddlerin auf der Rangliste zu finden.

Wir sind nun gespannt auf das nächste Wochenende, wo sich dieselbe Truppe von Paddlern auf dem Brombachsee treffen wird zum Lost Mills international SUP Race. Mit dabei dann auch die Deutsche Elite und der Australier Jamie Mitchell.

Connor-Baxter-Sieger-SUP-Cup-Race-2013

Beach Race Herren

1. Connor Baxter, HAW – 0:28:05
2. Travis Grant, AUS – 0:28:07
3. Jack Jensen, AUS – 0:28:11
4. Casper Steinfath, DEN – 0:28:14
5. Beau O’Brian, AUS – 0:28:27
6. Eric Terrien, FRA – 0:28:31
7. Arthur Arutkin, FRA – 0:28:32
8. Dylan Frich, ZAF – 0:0:28:39
9. Chase Kosterlitz, USA – 0:28:52
10. Gabriel Bachelet, FRA – 0:28:55

13. Bart De Zwart, NED – 0:29:36
16. Peter Bartl, AUT – 0:30:33
56.(64.) Sebastien Pasche, SUI – 0:39:25
59. (68.)Robert Etienne, SUI – 0:39:51
70.(85.) Yann Nicolerat, SUI – 0:46:23

Beach Race Damen

1. Angela Jackson, AUS – 0:32:34
2. Olivia Piana, FRA – 0:33:33
3. Celine Guesdon, FRA – 0:33:37
4. Manca Notar, SLO – 0:35:55
5. Silvia Mecucci, ITA – 0:37:26

8. Susanne Lier, SUI – 0:39:08
9. Melanie Branstädter, AUT – 0:39:47
15. Sigrid Baumgartner, AUT – 0:45:20

Resultate Long Distance

Herren
1. Travis Grant, AUS – 1:43:36 (12’6″)
2. Connor Baxter, HAW – 1:44:03 (12’6″)
3. Beau O’Brian, AUS – 1:44:11 (12’6″)
4. Paul Jackson, AUS – 1:44:14 (12’6″)
5. Chase Kosterlitz, USA – 1:44:20 (12’6″)
6. Casper Steinfath, DEN – 1:44:24 (12’6″)
7. Jack Jensen, AUS – 1:44:57 (12’6″)
8. Eric Terrien, FRA – 1:45:03 (12’6″)
9. Gaetan Sene, FRA – 1:45:10 (12’6″)
10. Yoann Cornelis, FRA – 1:45:33 (14’0″)
11. Peter Bartl, AUT – 1:46:16 (12’6″)

16. Bart De Zwart, NED – 1:48:04 (12’6″)

Frauen
1. Celine Guesdon, FRA – 1:58:19
2. Olivia Piana, FRA – 1:59:10
3. Angela Jackson, AUS – 1:59:28
4. Manca Notar, SLO – 2:08:02
5. Cecilia Pescatori, ITA – 2:08:53
6. Melanie Brandstädter, AUT – 2:11:06

10. Susanne Lier, SUI – 2:25:18

Top 3 Gesamtwertung

Herren
1. Travis Grant
2. Connor Baxter
= 3. Beau O’Brian
= 3. Casper Steinfath

Frauen
1. Celine Guesdon
2. Angela Jackson
3. Olivia Piana

Foto mit bestem Dank an Karen Baxter

Tags: , , , , ,

Post a Reply

Your email address will not be published.

Top