sup shop
Stand Up Magazin Abo

German Indoor SUP Championships

boot Düsseldorf German Indoor SUP Championships

Um einem breiten Publikum SUP als sportive Disziplin näher zu bringen, werden auf der boot Düsseldorf 2013 am zweiten Messe-Wochenende (26. Januar 2013) bei der German SUP Indoor Championship die besten deutschen SUP Racer in kurzen Heats gegeneinander antreten. Zur Teilnahme am Rennen werden Deutschlands beste SUP Athleten eingeladen. Die Meisterschaft wird als nationales „Invitational“ durchgeführt, und werden von Active Moving EventPlus schriftlich eingeladen.

Startberechtigte Damen:
Die beste Dame bei der SUP DM in Köln 2012 – Sonja Duschek
Drittbeste Deutsche Rangliste NP 4-Seen-TrophyPetra Offermanns 
Beste nationale Dame der Rangliste 2012 der German SUP Challenge – Noalani Sach
Zweitbeste Deutsche Rangliste NP 4-Seen-Trophy – Beate Bolg

Startberechtigte Herren:
Leo Bolg (fünftbester Deutscher Rangliste NP 4-Seen-Trophy)
Arnd Dünzinger (drittbester Deutscher Rangliste NP 4-Seen-Trophy)
Stephan Gölnitz (vierbester Deutscher Rangliste NP 4-Seen-Trophy)
Christian Hahn (Ranglistenerster Race 12’6’’ German SUP Challenge)
Carsten Kurmis (sechstbester Deutscher Rangliste NP 4-Seen-Trophy)
Moritz Martin (DWV Deutscher Meister Sprint/Long Distance)
Moritz Mauch (DWV Deutscher Meister in der Welle)
Guido Meier (siebtbester Deutscher Rangliste NP 4-Seen-Trophy)
Frithjof Sach (Ranglistenzweiter Race 14’0’’ German SUP Challenge)
Olaf Schwarz (DWV Deutscher Vize-Meister Sprint/Long Distance)
Kai-Nicolas Steimer (Ranglistendritter Race 14’0’’ German SUP Challenge)
Stephan Stiefenhöfer (Sieger Starboard Pro Long Distance Fehmarn)
Normen Weber (bester Deutscher Rangliste NP 4-Seen-Trophy)
Andreas Wolter (Ranglistenerster 14’0’’ Race German SUP Challenge)
sowie 2 Wildcards (von Active Moving EventPlus vergeben)

Ort:
boot Düsseldorf, Halle 1, Wasserbecken
Zeitplan/Ablauf Samstag, 26. Januar 2013:

10:30 – 10:35 Uhr Präsentation der Teilnehmer
10:35 – 10:40 Uhr Warm-up und Skippersmeeting
10:40 Uhr Start zu 2 Heats Damen (Halbfinale)
10.50 – 11:30 Uhr Start zu 8 Heats Herren (Achtelfinale)

13:00 – 13:20 Uhr Start zu 4 Heats Herren (Viertelfinale)
13:20 Uhr Start zum kleinen Finale Damen
13:25 – 13:30 Uhr Start zu 2 Heats Herren (Halbfinale)
13.30 Uhr Start zum Finale Damen
13.35 Uhr Start zum kleinen Finale Herren
13.40 Uhr Start zum Finale Herren
13:45 – 13:50 Uhr Siegerehrung

Disziplin:
Sprint Race (Zweier-Heats im K.O.-System)
Kurs:
Zwei parallele Kurse um zwei Bojen, damit sich die Fahrer nicht behindern. Pro Heat sind zwei Runden geplant
(Dauer etwa max. 2 Minuten pro Heat)
Material:
Nur aufblasbare Boards bis max. 12’6’’ zugelassen, die von Marken stammen, die auf der boot Düsseldorf ausstellen. Akutell trifft dies auf Mistral Race M1 12’6’’ iSUP, Starboard Astro Touring 12’6’’ iSUP und Naish One 12’6’’ zu Die drei Marken stellen auf der boot Düsseldorf je 2 Boards zur Verfügung. Die Fahrer/innen haben freie Auswahl

Startgebühr:
Wird keine erhoben


Preisgeld:
Damen: 1. Platz 300 Euro, 2. Platz 200 Euro 3./4. Platz Sachpreis
Herren: 1. Platz 700 Euro, 2. Platz 500 Euro, 3. Platz 300 Euro,
4. Platz Sachpreis (z.B. Paddel, stellt die Sieger-Marke, deren
SUP-Board verwendet wurde)

Tags: , ,

Post a Reply

Your email address will not be published.

Top