sup shop
Stand Up Magazin Abo

PADDLEexpo 2012 Update

paddleexpo-logo
Weltgrößte Paddelmesse in Nürnberg

In Nürnberg schlägt das Herz der internationalen Paddelsport-Branche. Zumindest vom 18. bis 20. September, wenn die PADDLEexpo 2012 mit ihren mehr als 170 Ausstellern aus aller Welt die neuesten Produkte und Trends rund um Kajaks und Kanadier, Standup- Paddling, Falt- und Luftboote sowie Zubehör und Ausrüstung präsentiert. Der Anteil der Aussteller und der wieder erwarteten 1.400 Fachbesucher liegt bei jeweils über 50%. Das dokumentiert die hohe Internationalität dieser dem Fachpublikum vorbehaltenen Veranstaltung im Messezentrum Nürnberg, die rund 7.000 qm Netto-Ausstellungsfläche belegt.

SUP ganz vorne
Stand-up-Paddling – oder kurz SUP, wie das Paddeln im Stehen genannt wird – ist weiterhin die amschnellsten wachsende Wassersportart. SUP hat sich vom Trendsport längst zu einerernstzunehmenden Sportart mit eigener Wettkampfszene und großer Fan-Gemeinde etabliert. SUPist ein wichtiger Kauf- und Mietmarkt geworden mit weiter stark steigender Tendenz. DieserEntwicklung trägt die PADDLEexpo 2012 Rechnung und platziert die bereits seit 2010 integrierteSUP-expo ab sofort im vorderen Bereich der Messe. Erstmals mit einem großen Stand vertreten ist die Scandinavian Outdoor Group (SOG). Ähnlich wie auf der Ispo in München und der OutDoor in Friedrichshafen organisiert die SOG einen gemeinsamen Auftritt der skandinavischen Paddelsport-Firmen. Dabei ist es SOG-Manager Martin Kössler gelungen, auch den Tourismusverband Westschweden mit ins Boot zu holen, um diese klassische Paddelregion im Norden Europas einem internationalen Fachpublikum vorzustellen und schmackhaft zu machen.

Sonderschau Transport
Ein besonderer Schwerpunkt der PADDLEexpo 2012 widmet sich dem Thema Transport. Dazu wird es eine Sonderschau geben. Zu sehen sind dort neue Produkte und innovative Lösungen, die sich mit dem Transport der Boote und Bretter beschäftigen. Dazu zählen Dachträger, Ladehilfen und Zubehör, Bootswagen und Board-Trolleys sowie faltbare und aufblasbare Boards und Boote. Im Rahmen der Sonderschau wird es praktische Vorführungen und Gespräche mit Experten vor Ort geben.
Mit dem Umzug der SUP-expo in den vorderen Hallenbereich siedelt der Veranstaltungsort für den schon legendären Händlerabend in den hinteren Hallenteil. Dieser bietet nicht nur eine tolle Atmosphäre für informelle und entspannte Gespräche mit dem für die Branche so wichtigen Erfahrungsaustausch, sondern gibt Veranstalter Horst Fürsattel auch die Möglichkeit, den Außenbereich in den Branchetreff einzubinden. An diesem Abend stehen traditionell die Händler im Mittelpunkt. Sie sind als Gäste der Aussteller eingeladen, die sich die Kosten teilen.
Händlerabend ist Kult Den Händlerabend gibt es übrigens schon seit der ersten „Kanumesse“, die 2003 in Rosenheim ihre
Premiere gefeiert hatte. Die Messe feiert damit dieses Mal ihre 10. Auflage.

Die PADDLEexpo tritt wegen der enorm gestiegenen Internationalität inzwischen zwar unter verändertem Namen auf, doch der Grundgedanke ist unverändert: Die Messe will der Branche eine authentische Plattform geben, die den speziellen Bedürfnissen dieses Marktes Rechnung trägt.

Treffpunkt der Branche
Die PADDLEexpo ist der Treffpunkt für Einkäufer, Hersteller, Importeure, Großhändler, Medien und Organisationen, bei dem sich alles um den Paddel-Sport dreht: Kajaks, Kanus, SUP-Boards, Faltboote, Trekkingboote, Badeboote, Verleihboote, Paddel, Bekleidung, Zubehör, Transport und
Tourismus.
Der Eintritt zur Messe ist frei. Zugelassen sind ausschließlich Fachbesucher, wobei eine Registrierung erforderlich ist. Die PADDLEexpo ist geöffnet von Dienstag bis Donnerstag. Start ist jeweils um 9.00 Uhr. Die Messe schließt um 19.00 Uhr, am Donnerstag um 16.00 Uhr. Schirmherr ist der Deutsche Kanuverband.

Tags: , , ,

Post a Reply

Your email address will not be published.

Top