sup shop
Stand Up Magazin Abo

The Lost Mills International SUP-Race

The Lost Mills SUP-Race am Brombachsee

9. Juni 2012

Das Lost Mills International SUP-Race hätte spannender nicht sein können. Die Internationale Konkurrenz war so gross wie seit dem SUP-Worldcup in Hamburg 2010 nicht mehr. Wer aber dachte, der Sieg ginge ganz einfach an den Stargast Chase Kosterlitz aus den USA konnte sich nicht zu sicher sein. Chase Kosterlitz gewann das Lost Mills International SUP-Race zwar, musste sich den Sieg aber erkämpfen, denn Eric Terrien war am Ziel nur sieben Sekunden hinter ihm. Erste eine Minute später traf der dritt platziertet Casper Steinfath im Ziel ein. Bester Deutscher im Rennen war Martin Moritz auf dem achten Platz, welcher 2 Minuten 42 Sekunden hinter dem Favorit Kosterlitz im Ziel eintraf. Nur 33 Sekunden dahinter traf Peter Bartl im Ziel ein welcher somit für die Österreicher den neunten Platz belegte. Bester und zugleich einziger Schweizer am Lost Mills International SUP-Race war Markus Maruschak auf Platz 38 overall und in der 12’6“er Klasse den respektablen 2. Platz belegte.

Der ganze Event fand in einer sehr entspannten Atmosphäre statt und das Wetter spielte am Samstag auch wesentlich besser mit als noch am Vortag. Es fanden sich auch einige interessierte Zuschauer am Ufer des Brombachsees ein.

Dies war das erste SUP-Rennen wo sich die Deutsche SUP Elite mit der Internationalen Konkurrenz messen konnte auf heimischem Boden seit zwei Jahren. Es ist jedoch noch etwas früh um schon einen Schluss aus den Resultaten zu ziehen. Klar ist jedoch, dass der professionelle Stand Up Paddelsport im Deutschen Raum ganz am Anfang steht und dies sich auch in den Ranglisten der Internationalen SUP Rennen niederschlägt. Wir können aber sicher sein, dass mit jedem SUP-Rennen das im Deutschen Raum gefahren wird sich mehr SUP Enthusiasten dem Sport anschließen und das letzte Wort hier noch längst nicht gesprochen ist.

Overall Resultate Top 20

1. Chase Kosterlitz – USA – 1:23:02
2. Eric Terrien – FRA – 1:23:09
3. Casper Steinfath – DEN – 1:24:10
4. Bart de Zwart – NED – 1:24:58
5. Fabrizio Gasbarro – ITA – 1:25:00
6. Leonard Nika – ITA – 1:25:33
7. Belar Diaz – ESP – 1:25:34
8. Martin Moritz – GER – 1:25: 39
9. Peter Bartl – AUT – 1:26:12
10. Christopher Parker – AUS – 1:28:35
11. Olaf Schwarz – GER – 1:29:18
12. Teva Zaveroni – TAH – 1:29:58
13. Leo Bolg – GER 1:32:31
14. Ricardo Haverschmidt – NED – 1:32:39
15. Gabriel Arranz Viana – ESP – 1:32:40
16. Arnd Dünzinger – GER – 1:32:46
17. Marek Furhmann – GER – 1:33:30
18. Roman Frühwald – AUT – 1:33:52
19. Christian Moutsakos – AUT – 1:33:56
20. Stephan Gölnitz – GER – 1:34:14

Frauen Overall Top 10

1. Sigrid Baumgartner – AUT – 1:47:01
2. Beate Bolg – GER – 1:47:19
3. Sonja Duschek – GER – 1:47:29
4. Manca Notar – SLO – 1:49:00
5. Ulla Waldhuber – AUT – 1:49:51
6. Chantal van Ruler – NED – 1:50:20
7. Carls Schellart – NED – 1:51:22
8. Andrea Moravcova – GER – 1:54:23
9. Noelani Sach – GER – 1:56:32
10. Antje Vollmer – GER – 2:00:25

12’6“ Overall Top 5

1. Rok Puvar – SLO – 1:42:55
2. Markus Maruschak – SUI – 1:45:50
3. Beate Bolg – GER – 1:47:49
4. Michael Brauch – GER – 1:48:20
5. Oliver Hartkopp – DEN – 1:48:50

Fotos: ©Stand Up Magazin /  Alexander Stertzik

 

Newsletter_Anmelde_Button

——–

Tags: , , , , , , ,

Post a Reply

Your email address will not be published.

Top