sup shop
Stand Up Magazin Abo

Stand Up Paddel Kurse bei SUP-Mainhattan

SUP-Mainhattan-Logo

Markus Heinrich ist absolut sportbegeistert, seine größte Leidenschaft gilt dabei dem Wassersport – vom Surfen über das Kiten bis hin zum Stand Up Paddeln, kurz SUP. Dem in Deutschland bisher wenig bekannten SUP hat sich Heinrich verschrieben und am 27. Mai seine Schule SUP-Mainhattan in der Nähe von Frankfurt eröffnet. Wer SUP kennenlernen möchte, erhält jetzt kurzzeitig 20 Prozent Ermäßigung auf einen SUP-Schnupperkurs bei ihm.

Markus Heinrich hat mit 35 Jahren schon ein buntes Berufsleben hinter sich. Er war als Aldi-Filialleiter tätig, als Security-Officer und beim Veranstaltungs-Objektschutz der Deutschen Börse, bevor er nach seiner Ausbildung zum „Sport-und Fitnesskaufmann (IHK)“ seine Fitnesskarriere startete. „Ich arbeite mittlerweile als Co-Leiter des Fitnessclubs VITASPA, in den Rhein-Main-Thermen in Hofheim und bin hier für die Betreuung der Trainingsfläche und verschiedene Managementaufgaben verantwortlich. Außerdem leite ich die Schwimmschule der Rhein-Main-Therme und betreibe seit Ende Mai am Wochenende meine SUP-Schule“, erzählt Markus.

SUP-Paddler-mainZu SUP kam Markus in der Dominikanischen Republik: „2004 begann ich in Ägypten und auf Fuerteventura mit dem Windsurfen. Ich fand jedoch sehr schnell mehr Gefallen am Wellenreiten. Intensiv erlernte ich die Techniken in Surfcamps auf Fuerteventura und in der Karibik. In Cabarete, in der Dominikanischen Republik, habe ich erste Kontakt zum SUP‘en bekommen. Kontinuierliche Erfahrungen in Theorie und Praxis sammelte ich in der Karibik, in Frankfurt auf dem Main und den umliegenden Badeseen.“
Die Ausbildung zum SUP-Instructor hat Markus in Berlin abgeschlossen und ist begeistert vom SUP: „SUP ist Natur pur und ein fantastisches Fitnesstraining, bei dem Kraft, Ausdauer, Koordination und insbesondere das Gleichgewicht geschult wird. In Amerika gilt es als Trendsport für jedermann. Nicht zuletzt aufgrund des hohen Fitnessfaktors. Kein Wunder also, dass selbst deutsche Stars wie Oliver Bierhoff und Jens Lehmann davon begeistert sind. Und auch die Deutsche Fußball-Nationalmannschaft hat sich auf dem Board für die WM fit gemacht. Das Wichtigste ist, dass man kein Surfer sein muss, um beim SUP auf Anhieb Spaß zu haben und auch Wind und Wellen sind nicht erforderlich. Jeder, der einmal auf ein SUP-Board steigt, ist begeistert von dem Spaß und dem Erlebnis in der Natur. Es ist für jedermann – unter fachlicher Anleitung – leicht zu erlernen und auch ein hervorragender Familiensport, der überall, wo Wasser ist, ausgeführt werden kann“, betont der gebürtige Frankfurter.
Am 27. Mai eröffnete Markus SUP-Mainhattan, mit vollem Erfolg: „Die Eröffnung an dem Sonntag war so gut, so dass wir am 28. und 29. Mai auch weitere Kurse SUP-Tour-Frankfurtangeboten haben. Perfektes Wetter, 28 Grad und Sonne sowie ein wunderschönes Naturambiente haben das Ereignis in den richtigen Rahmen gesetzt. Viele haben unser Schnupper-SUP-Angebot für nur 30 Euro in Anspruch genommen, die Teilnehmer waren dabei zwischen 6 und 55 Jahre alt. Das Feedback war von allen positiv zu dieser neuen Form des Fitness-Workouts. Direkte Anfragen für Ganztages-SUP-Touren habe ich auch schon erhalten“, freut sich der 35-jährige.
Sein berufliches Ziel ist es, hauptberuflich seine Leidenschaft zum Wassersport ausleben zu können. „Meine Berufung ist es, den Menschen dieses unglaubliche Gefühl der Zufriedenheit im Einklang mit einem wunderbaren Naturerlebnis näher bringen zu können und ihnen ein tolles körperliches und geistiges Work-Out zu vermitteln. Der Markt hat ein riesiges Potenzial hier in Deutschland und Europa, denn SUP ist bei uns erst seit zirka 2 Jahren ein Begriff und die Voraussetzungen für SUP sind überall gegeben. Meine Pläne sind weitere SUP-Stationen zu eröffnen. Mögliche weitere Schulen wären an der Nordsee auf Sylt und St. Peter Ording, an der Ostsee am Timmendorfer Strand, in Spanien an der Costa Blanca, auf Mallorca, auf Fuerteventura und noch in Cabarete in der Karibik denkbar. Dieses Projekt hat großes Potenzial. Es ist der richtige, aber auch mein ganz persönlicher Weg mit neuen Chancen und Möglichkeiten kreativ und spannend arbeiten zu können,“ so Markus.
Alle, die gerne mal an einem Schnupperkurs im SUP´en teilnehmen möchten, können sich hier anmelden. Der Schnupperkurs findet immer sonntags ab 12.00 Uhr statt und kann – bei schönem Wetter – bis in die Abendstunden dauern. Auf Anfrage sind auch andere Termine möglich.In dem Feld „Anfrage“ bitte zusätzlich das Stichwort: „Stand Up Magazin“ angeben, um von den 20 Prozent Ermäßigung zu profitieren. Dieses Angebot gilt bis zum 31.08.2012.
Weitere Informationen zu SUP-Mainhattan und Markus Heinrich gibt es unter www.sup-mainhattan.de.

 

Newsletter_Anmelde_Button

——–

Tags: , , , , , ,

Post a Reply

Your email address will not be published.

Top