sup shop
Stand Up Magazin Abo

Riders Informationen zum Naish SUP Ultra Marathon

Surfworldcup_Podersdorf_banner

Erstmalig in der SUP Geschichte wird es einen Naish Ultra Marathon in Österreich geben. Sechs Teams, mit je 3 Frauen und 5 Männern, sowie acht Solostarter werden den Neusiedler See am Sonntag den 06. Mai 2012 zum ersten Mal mit SUP Boards umrunden. Zusätzlich findet am Abend zuvor, Samstag den 05. Mai 2012, ein Prolog für alle Teilnehmer statt. Bei dem Nachtrennen im Scheinwerferlicht, können sich sowohl die Solostarter, als auch die einzelnen Teams wertvolle Sekundenvorsprünge für den am nächsten Tag folgenden Naish Ultra Marathon sichern.

Programmablauf

Samstag, 05. Mai 2012 – Naish SUP Nachtrennen als Prolog des Naish Ultra Marathon

19:00 Skippersmeeting in Pepsi SUP Area (für alle verpflichtend, da hier gleichzeitig alle
Informationen für den Naish Ultra Marathon bekannt gegeben werden)
21:30 Warm up
21:45 Start des Prologs
Heat 1 – SUP Nachtrennen für Solostarter, anschließend Siegerehrung mit der daraus resultierenden Startnummernvergabe für den Naish Ultra Marathon
22:00 Heats der Teams
Heat 2 – alle Teammitglieder des Streckenabschnittes Podersdorf – Illmitz
Heat 3 – alle Teammitglieder des Streckenabschnittes Illmitz – Mörbisch
Heat 4 – alle Teammitglieder des Streckenabschnittes Mörbisch – Rust
Heat 5 – alle Teammitglieder des Streckenabschnittes Rust – Breitenbrunn
Heat 6 – alle Teammitglieder des Streckenabschnittes Breitenbrunn – Jois
Heat 7 – alle Teammitglieder des Streckenabschnittes Jois – Neusiedl
Heat 8 – alle Teammitglieder des Streckenabschnittes Neusiedl – Weiden
Heat 9 – alle Teammitglieder des Streckenabschnittes Weiden – Podersdorf
23:00 Finale – Teamprolog
Heat der jeweils erstplatzierten aus Heat 2-9
23:15 Siegerehrung mit daraus resultierender Startnummernvergabe für den Naish Ultra Marathon der Teams auf der Ö3 Bühne
23:30 Spektakuläres Feuerwerk

Details zum Rennablauf für den Prolog

Podersdorf_SUP_Gelaende

 

 

 

 

 

 

 

 

Kurs
● Es wird ein Rundkurs mit ca. 500m, durch Bojen markiert, gesteckt Diesen gilt es, einMal gegen den Uhrzeigersinn zu umrunden.
● Start folgt als Wasserstart – Startsignal: “Achtung” – Los! – welches zusätzlich durch ein Hupsignal und ein Fahnenschwenken signalisiert wird
● Wer die Ziellinie mit der Spitze seines Boards als Erstes schneidet/überquert gewinnt das Rennen, dabei muss sich der Rider stehen auf dem Board befinden
● Beim Nachtrennen gelten die allgemeinen Wettkampfregeln – siehe Rulebook

Solowertung

● Alle Solostarter werden den Prolog eröffnen und nur in einem Heat gegeneinander antreten
● Das daraus resultierende Ergebnis stellt die Startreihenfolge im 5- Sekundentakt für den Naish Ultra Marathon dar (1. startet 5sek. vor dem 2., dieser startet 5sek. vor dem 3. Platz,… )

Teamwertung
● Je 6 Personen, welche am nächsten Tag den selben Streckenabschnitt bestreiten, werden pro Heat gegeneinander antreten
○ Heat 1 – Podersdorf – Illmitz
○ Heat 2 – Illmitz – Mörbisch
○ Heat 3 – Mörbisch – Rust
○ Heat 4 – Rust – Breitenbrunn
○ Heat 5 – Breitenbrunn – Jois
○ Heat 6 – Jois – Neusiedl am See
○ Heat 7 – Neusiedl am See – Weiden
○ Heat 8 – Weiden – Podersdorf
● Pro Heat werden, je nach Ranking, 1 – 6 Punkte verteilt (1. 6P, 2. 5P, 3. 4P, 4. 3P, 5. 2P, 6. 1P)
● Im Finale treten die jeweiligen erstplatzierten der Heats 1-8 gegeneinander an – auch hier werden nach dem gleichen System Punkte verteilt
● Die erzielten Punkte eines jeden Teams werden addiert, woraus ein Gesamtranking der einzelnen Teams entsteht
● Anhand dieses Rankings wird die Startreihenfolge im 5-Sekundentakt für den Naish Ultra Marathon am nächsten Tag ermittelt (1. Team startet 5sek. vor dem 2. Team, dieses startet 5sek. vor dem 3. Team, usw.)

Board

Es sind alle Boards bis 14” zugelassen, sofern sie die allgemeinen Regeln für ein SUP erfüllen. (Kein Rudersystem, ein Rumpf, ein Stechpaddel). Es muss nicht zwingend das gleiche Board beim Prolog gefahren werden, welches für den Naish Ultra Marathon gemeldet ist.

Sonntag, 06. Mai 2012 – Naish SUP Ultra Marathon

05:15 Skippersmeeting für Solostarter und Teammitglieder des Streckenabschnittes
Podersdorf – Illmitz bei der Ö3 Bühne, hierbei erfolgt auch die Ausgabe der GPSGeräte
05:30 Boarding für alle anderen Teammitglieder am Schiff (Ort wird beim
Skippersmeeting am Vortag bekannt gegeben)
06:00 Start – Beachstart
06:00 bis 14:00 Uhr Rennen
16:30 Siegerehrung auf der Ö3 Bühne/ Sonnendeck
17:00 Uhr Ende

Details zum Rennablauf für den Naish Ultra Marathon

Jedes Team und jeder Solostarter erhält beim Skippers Meeting ein Fahrtenbuch, welches Orientierungshilfen, die Koordinaten und Wechselstoppzeiten einer/s jeden Wechselzone/Checkpoints enthält.

Start

● Der Start erfolgt vom Land aus und der Rider muss die Startlinie (durch Bojen markiert) passieren. Alle Starter müssen sich nach den Rankings des Prolog aufreihen, um einen reibungslosen Startvorgang (signalisiert durch ein Hupsignal im Fünfsekundentakt) zu gewährleisten.
Wechselzonen/Checkpoints
● An den jeweiligen Wechselzonen bzw. Checkpoints sind an Land eine Beachflag und auf gleicher Höhe im Abstand von 5m im Wasser eine Boje plaziert
■ Solostarter
● Sie sind verpflichtet den Bereich zwischen Beachflag und Boje in Fahrtrichtung zu passieren (rechts Umrunden)
● Die Boje ist dabei 1x mit dem Paddel zu berühren
■ Teams
● Müssen an der jeweiligen Beachflag anlegen
● Das GPS Gerät an das nächste Teammitglied übergeben (dies erfolgt an Land)
● Durch die Übergabe ist der Wechsel vollzogen
● Nach erneutem Ablegen des neue Teammitgliedes ist ebenfalls die Boje in der weitern Fahrtrichtung zu passieren

Beispiel:

Podersdorf_Neusieldersee

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Verpflegung

● Für die Solostarter wird an jedem Checkpoint ein Verpflegungsstation eingerichtet – Für die restlichen Rider gibt es Wasser am Schiff
● (1x Banane, 1x Riegel, 1x 0,5l Wasser) ist nur für jeden Solo Athleten bereit gestellt
● Die Verpflegungsstation befindet sich in der Wechselzone
● Benötigt ein Solostarter Verpflegung, so muss er ebenfalls an der Beachflag der Wechselstation anlegen und sich seine Verpflegung (ein Beutel pro Athlet, welcher mit der jeweiligen Startnummer markiert ist) eigenständig aus der Wechselzone holen
● Teams bekommen an Board des Judgingbootes eine kleine Mahlzeit Wechselstopps
● Um die Sicherheit aller Athletinnen und Athleten zu gewährleisten, sind wir als Veranstalter gezwungen, Wechselstoppzeiten auszuhängen
● Diese sind mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 6 km/h berechnet (Wetterumschwünge, Wind etc. werden hier berücksichtigt)
● Wechselt ein Team nach dieser Zeit, wird es disqualifiziert Board
Es sind alle Boards bis 14” zugelassen, sofern sie die allgemeinen Regeln für ein SUP erfüllen. (Kein Rudersystem, ein Rumpf, ein Stechpaddel).

Das Rulebook hier zum Download

 

 

SUPer News: Nicht verpassen


——–

Tags: , , ,

Post a Reply

Your email address will not be published.

Top