sup shop
Stand Up Magazin Abo

SURF WORLDCUP IN PODERSDORF 2011

Start zum Nachtrace SUP Podersdorf

SOMMER, SONNE UND JEDE MENGE SUP-­ACTION BEIM SURF WORLDCUP IN PODERSDORF 2011
Zusammen mit insgesamt 80.000 Besuchern war die Austrian Stand Up Paddling Association heuer wieder mit dabei beim größten Surf-Event in Österreich. Auch 2011 wurde den Fans wieder einiges an Aktivitäten und Unterhaltung geboten: Slacklinen, Speedminton, BMX und Skaten, Baseball, Segway,… und natürlich auch das Stand Up Paddling sorgten für jede Menge Spaß und Action an Land und am Wasser!
Die Austrian Stand Up Paddling Association, kurz ASUPA, war mit einem eigenen Standplatz vor Ort und unzählige Besucher, die sich auf das Brett wagten, konnten die neue Trendsportart ausprobieren. Von SUP Workshops bis Sonnenuntergangs- Paddeln wurde alles geboten, was ein Paddelherz höher schlagen lässt. Für Spannung sorgten auch die SUP Bewerbe, die an beiden Worldcup Wochenende stattfanden. 1. SUP Formula Race am 30.April Am Samstag, dem 30.April, war es endlich so weit: Den ganzen Tag über wurden mehrere SUP Ausscheidungsrennen von der ASUPA veranstaltet. Mit einem spektakulären Massenstart starteten alle Rider gleichzeitig in den ersten Qualifikationslauf, der über 1 Runde, mit einer Länge von ca. 1 km, ging. Im Dreieckskurs, an der Ö3 Bühne vorbei – Richtung Podersdorfer Leuchtturm und wieder zurück, matchten sich die durch das Publikum angespornten Teilnehmer bis zum Schluss. Von allen Teilnehmern konnten sich schließlich nach den ersten Qualifikationsrunden die zehn schnellsten Paddler und eine einzige Frau, Sigrid Baumgartner, gegen ihre Konkurrenten durchsetzen und gespannt dem Finale
entgegenfiebern.
Am späteren Nachmittag war es dann endlich soweit und trotz leichtem Wind wurde es hitziger als zuvor. Im Finale der Top Paddler zeigte sich schnell die Überlegenheit des Favoriten Peter Bartl, der sich von Start an klar vom restlichen Teilnehmerfeld absetzte und schließlich als Gewinner über die Ziellinie paddelte. Das Publikum konnte den Tag bei strahlendem Sonnenschein gemütlich ausklingen lassen, bevor das Partyareal am Abend auf das Worldcup Gelände zum Feiern und
zum Tanzen einlud.

1. SUP Night Race am 8.Mai
Auch am 2. Worldcup Wochenende wurde gepaddelt was die Arme hergaben. Aber nicht am Tag, sondern bei Nacht! Um Punkt 21 Uhr erleuchteten die Flutlichter den Rundkurs und die Nacht vor der Ö3 Bühne. Mit der 500m Sprint Distanz war mit harten Fights um die Bojen zu rechnen und das Publikum wurde nicht enttäuscht. Die Partner der ASUPA – Naish, Starboard, C4 und Tahoe SUP- haben ihre Top Fahrer wie Peter Bartl, Herbert “Kahuna” Ruckendorfer, Michi Seilinger, die Windund Kitesurf-Elite Alberto Rondina, Tom Hartmann, Tine Slabe sowie die Damen Petra Offermanns und Sigrid Baumgartner zu dem ersten Night Race eingeladen. Musikalisch unterhalten wurden die Zuschauer am Strand durch die Band Tschebberwooky, die mit ihren Reggae-Tönen die Stimmung vor dem ersten Heat anheizte. Von den je vier gestarteten Paddlern pro Heat blieben zwei Rider übrig und diese kamen dann ein Runde weiter. Nach den spannenden Vorrunden und dem Halbfinale, trafen sich im Finale das Team von Naish mit den Ridern Peter Bartl, Roman Führwald, Peter Weissenböck und Manuel Köhler wieder. Der Favorit Peter Bartl wurde seiner Rolle gerecht und so gewann er mit weit mehr als zwei Boardlängen Vorsprung das erste SUP Night Race 2011 am Surf Worldcup in Podersdorf. Nach der Siegerehrung mit Champagner-Dusche fühlten sich alle wie Gewinner und feierten bei der letzten Partynacht zusammen bis in die Morgenstunden. Ein spezieller Dank gilt KGP-Events für die Möglichkeit, SUP dem Publikum präsentieren zu können, sowie allen Partnern der ASUPA Naish, Starboard, Tahoe und C4, die uns während dem Ablauf tatkräftig unterstützten.

Peter_Bartl_Nacht SUP
Ebenso danken wir den Sponsoren Blue Tomato und Mission To Surf sowie Jump In für die Preise und freuen uns schon auf nächstes Jahr.
Sieger Nacht SUP PodersdorfErgebnisse
ERGEBNISS SUP NIGHT RACE:
1. Platz : Peter Bartl
2. Platz : Roman Frühwald
3. Platz : Manuel Köhler
4. Platz : Peter Weissenböck
5. Platz : Tom Hartman, Alberto Rondina, Markus Maruschak, Sigrid Baumgartner
6. Platz : Chris Pressler, Chris Moutsakos, Herbert “Kahuna” Ruckendorfer,
Michi Seilinger , Petra Offermanns, Philipp Mayerhuber, Heimo Bacher, Tine
Slabe

ERGEBNISS SUP FORMULA:
1. Platz : Peter Bartl (Naish)
2. Platz : Marco Lang
3. Platz : Peter Weissenbacher (Naish)
4. Platz : Markus Perrevoort (Naish)
5. Platz : Herbert Ruckendorfer (Starboard)
6. Platz : Thewo Keloardis (Starboard)
7. Platz : Heimo Bacher (Starboard)
8. Platz : Matthias Höller
9. Platz : Sigrid Baumgartner (Starboard)
10. Platz : Nicolai Richter (Naish)

Champagner Schlacht sieger SUP Race Podersdorf

Text und Fotos by:
www.asupa.at

Tags: , , , , , ,

Post a Reply

Your email address will not be published.

Top